EJOT Team TV Buschhütten stellt sich vor

wS/sp – Bad Laasphe – 24.01.2013 – Die Teampräsentation im Januar jeden Jahres hat inzwischen Tradition beim EJOT Team TV Buschhütten. Für die Saison 2013 fand diese erstmals in den Räumlichkeiten des Namensgebers, der Firma EJOT in Bad Laasphe, statt. Teammanager Rainer Jung begrüßte neben den Partnern, Triathleten und Betreuern auch den Kreuztaler Bürgermeister Walter Kiß und Waltraud Schäfer, die stellvertretende Landrätin des Kreises Siegen-Wittgenstein.

EJOT-Geschäftsführer Winfried Schwarz erläuterte den anwesenden Gästen die Entwicklung und Entstehung, der nun schon seit 2012 bestehende Partnerschaft zwischen dem Unternehmen und dem TVG Buschhütten sowie seinen Triathleten. Der Bürgermeister der Stadt Kreuztal Walter Kiß machte deutlich, dass die Erfolge der letzten Jahre nur mit einer Teamleistung aller Beteiligter, vom Betreuerstab bis zum Spitzensportler möglich geworden sind.

Geballtes Ehrenamt ist gerade bei der Triathlon-Veranstaltung gefragt, die in diesem Jahr am 12. Mai stattfinden wird und erstmals ein „Heimspiel“ für die 1.Bundesliga-Mannschaft des EJOT Team TV Buschhütten sein wird. Auch TVG Buschhütten-Sportwart Olaf Kohn freut sich auf „Weltklasse Triathlon“ am 12.05.2013 beim ersten Bundesliga-Wettkampf in Buschhütten.

Das EJOT Team des TV Buschhütten 2013 stellte sich in Bad Laasphe vor. Foto: Verein

Team-Manager Rainer Jung baut derweil auf die bewährte Philosophie, dass die Partner „an der Seite“ des Teams stehen. Das soll auch in 2013  „praktiziert“ werden. „Kritik und Anregungen nehmen wir gerne entgegen“, so die Aufforderung von Rainer Jung. Per Video-Film wurden die fünf Ligateams präsentiert. 

Das Team der 1.Bundesligamannschaft der Herren hat sich gegenüber 2012 nicht verändert. 18-20 Athleten stehen zur Verfügung, doch nur fünf Athleten pro Rennen können zum Einsatz kommen. Teambilding lautet hier die Devise: „Allein Kadermitglied beim EJOT Team TV Buschhütten zu sein, wertet jede Visitenkarte auf“, so drückte es ein Sportler in der versammelten Runde treffend aus. 

Die Damen der 1.Bundesliga haben mit Felix Schumann einen neuen sportlichen Leiter gefunden. Er strebt die Titelverteidigung an. Dank der Partner und Sponsoren hat das EJOT Team das mit Abstand stärkste Team in Deutschland, wodurch das ehrgeizige Ziel aber kein Selbstläufer wird.

Neuer sportlicher Leiter bei den Herren in der 2.Triathlon Bundesliga ist Dirk Niederau. Ambitioniert geht man auch hier an die Arbeit: Als Ziel wurde die Meisterschaft ausgegeben. Gerade für junge Athleten mit Potential für die 1.Bundesliga oder den DTU-Kader, die sich auch in der Szene etablieren wollen, dient das EJOT Team TV Buschhütten als Sprungbrett. „90 Prozent der Athleten des Kaders soll ein Einsatz in der Saison 2013 ermöglicht werden“, versprach Dirk Niederau, der sich auch in der Funktion des Beraters der jungen Athleten sieht.

Haree Hajas und Rainer Jung (re.) planen einen Kinofilm über das EJOT Team TV Buschhütten. Foto: Verein

Die 2. Damenmannschaft des EJOT Teams TV Buschhütten hat einen erfolgreichen „Durchmarsch“ in den letzten Jahren bis in die NRW-Liga, der höchsten Amateurliga, geschafft. Verstärkt durch einige Neuzugänge ist ein guter Mittelfeldplatz ins Visier genommen worden. Kommissarisch wird sich Rainer Jung um diese Mannschaft kümmern.

Die 3. Herrenmannschaft betreuen Oliver Prigge und Felix Menn weiterhin betreuen. Ein Platz unter den TOP FIVE in der höchsten NRW-Liga soll ihnen gelingen. Die neue Nachwuchsabteilung mit dem Trainergespann Claudia und Carsten Wunderlich und den Athleten Jonas Hoffmann und Jakob Steffe konnten unterdesssen über ihre ersten Monate im EJOT Team TV Buschhütten berichten.

Ein neues Projekt ist ein Kinofilm über das EJOT Team TV Buschhütten. Darin soll das gezeigt werden, was sich hinter den Kulissen abspielt: Welche „Abenteuer“ die Betreuer und Teamärzte, Physiotherapeuten und Organisationsleiter im ganzen Jahr mit dem EJOT Team TV Buschhütten erleben. Das Filmteam um Haree Hajas hat bereits begonnen, jene Dinge, die sonst nie an in die Öffentlichkeit gelangen, festzuhalten. Die Uraufführung ist für Ende des Jahres 2013 in einem Kino geplant.