Glück gehabt: Beinahe Unfall auf Bahngleisen

wS/wf Kreuztal – 07.01.2013 – Eine beliebte Abkürzung über die Bahngleise zwischen der Marburger Straße und Roonstraße wäre am Montagabend beinahe für einen älteren Mann zum Verhängnis geworden. Gegen 18:11 Uhr wollte der wahrscheinlich angetrunkene Mann dort die Gleise überqueren. In diesem Moment kam ein Zug aus Richtung Kreuztal in Richtung Bad Berleburg.

Der Zugführer leitete sofort eine Bremsung ein, als er das Hindernis wahrnahm. Glücklicherweise kam es nicht zum Zusammenstoß zwischen Zug und Fußgänger. Eine Zeugin rief dann die Polizei.

Der Fußgänger selber „flüchtete“ dann zu seiner Wohnanschrift an der Roonstraße. Aufgrund von Zeugenaussagen konnte die Adresse aber ausgemacht werden, so dass der Mann vom Rettungsdienst vorsorglich untersucht werden konnte.

Diese Abkürzung über die Gleise wird an dieser Stelle von nicht wenigen Bürgern genutzt. Bisher glücklicherweise, wie auch in diesem Fall, ohne Personenschaden.

.

Glück gehabt: Beinahe Unfall auf Bahngleisen

.


Fotos: wirSiegen.de
.
.
Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group=“3″]

 

 

164 Gesamtansichten 1 Aufrufe heute