VWS spenden 2.000 Euro an Mukoviszidose Regionalgruppe

wS/vws  –  Siegen  –  16.01.2013  —  Einnahmen aus Hübbelbummler-Aktion wurden nochmals verdreifacht  —  Die Spendenaktion der Verkehrsbetriebe Westfalen Süd (VWS), einem Unternehmen der Wern-Group, die im Dezember 2012 zugunsten der Mukoviszidose Regionalgruppe Siegen stattfand, hat sich gelohnt: Der heimische ÖPNV-Anbieter freut sich, 2.000 Euro an den Verein überreichen zu dürfen, der sich für Betroffene in Siegerland, Westerwald, Sauerland und Teilen von Hessen einsetzt. „Aus Spenden und Fahrtgeldeinnahmen im Hübbelbummler kamen an den Adventswochenenden insgesamt rund 680 Euro zusammen. Dieser Betrag wurde unsererseits schließlich noch einmal verdreifacht“, erklärt VWS Geschäftsführer Klaus-Dieter Wern, dem aus Gründen familiärer Betroffenheit die Unterstützung der Regionalgruppe ganz besonders am Herzen liegt.

Ein Teil des Geldes wird in die Erforschung der Stoffwechselkrankheit fließen – zudem wird es als Direkthilfe für Bedürftige aus dem Verein verwendet, die so notwendige Therapiemaßnahmen finanzieren können. „Ich kenne einige Mitglieder der Mukoviszidose Regionalgruppe Siegen seit vielen Jahren und weiß, dass die Spenden genau dort ankommen, wo die sie dringend benötigt werden“, erklärt Klaus-Dieter Wern und ergänzt, dass es Mut mache zu sehen, welche Fortschritte im Kampf gegen diese unheilbare Krankheit bereits erzielt wurden. Dass viele Patienten heutzutage sogar das Erwachsenenalter erreichen, ist der effektiven Forschungsarbeit und Therapieförderung zu verdanken – und somit nicht zuletzt auch der Spendenbereitschaft der Menschen.

Burkhard Farnschläder von der Mukoviszidose Regionalgruppe Siegen nimmt den Spendenscheck von VWS Geschäftsführer Klaus-Dieter Wern entgegen

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group=“3″]