24-Jährige Opfer eines Gewaltverbrechens – EX Freund festgenommen

wS/ Siegen (ots) – Update  –  Sonderpressemeldung der Staatsanwaltschaft Siegen, Mordkommission Hagen sowie der Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein vom 10.05.2013 / 24-Jährige Opfer eines Gewaltverbrechens

Mordkommission und Staatsanwaltschaft ermitteln

Wichtiges Update: Polizei nimmt 23-jährigen Ex-Freund der Getöteten als dringend tatverdächtig fest

Im Zusammenhang mit dem Tötungsdelikt zum Nachteil der 24-jährigen Frau aus Siegen-Buchen haben die Ermittler der Polizei noch am Freitagmorgen einen 23-jährigen Tatverdächtigen vorläufig  festgenommen. Bei dem Festgenommenen handelt es sich um den Ex-Freund der Getöteten.

Im Rahmen seiner Vernehmung durch die Mordkommission hat der 23-Jährige die Tötung der 24-Jährigen bereits eingeräumt. Die
Motivlage für das Gewaltverbrechen dürfte im persönlichen Beziehungsbereich liegen. Der Leichnam der 24-Jährigen wird gerade im
Institut für Rechtsmedizin in Dortmund obduziert. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Siegen wird der festgenommene 23-Jährige noch heute dem Haftrichter beim Amtsgericht Siegen zwecks Erlass eines Haftbefehls vorgeführt.

Erstmeldung

In der Nacht zu Freitag gegen 04.30 Uhr wurde die Polizei in Siegen über eine Rauchentwicklung bzw. ein kleineres Brandgeschehen in einem Wohnhaus im Schwalbenweg im Siegener Stadtteil Buchen in Kenntnis gesetzt. Die ebenfalls alarmierten Feuerwehrkräfte fanden in einem Wohnraum des Hauses eine schwer verletzte 24-jährige Frau, die trotz sofort durchgeführter Reanimationsmaßnahmen noch vor Ort verstarb. Eingesetzte Polizeibeamte stellten bei ihren Untersuchungen vor Ort fest, dass die junge Frau massive körperliche Verletzungen aufwies, die auf ein zu Grunde liegendes Kapitaldelikt hindeuten. Vor diesem Hintergrund wurde die Staatsanwaltschaft Siegen in Kenntnis gesetzt und die Mordkommission des Polizeipräsidiums Hagen alarmiert, die die polizeilichen Ermittlungen übernommen hat. Weitergehende Auskünfte können derzeit nicht erteilt werden. Wir bitten um Verständnis.

Fotos: wirSiegen.de
.
Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner