Polizeikontrolle – Fahrer flieht und baut schweren Crash

wS/wf. Kreis Olpe – Update: In der Nacht zum Samstag sollte gegen 00:10 Uhr in Grevenbrück der Fahrer eines VW nach einem Vorfahrtsverstoß angehalten und überprüft werden.
Der Fahrer missachtete die gegebenen Anhaltezeichen des Streifenwagen und fuhr mit hoher Geschwindigkeit über innerörtliche Straßen und ein Wiesengelände davon.
Im Ortsbereich Elspe  verloren die Verfolger den Sichtkontakt zum flüchtigen Pkw.
Kurze Zeit später konnte der Wagen verunfallt und auf dem Dach liegend auf der Oberelsper Str. in Altenvalbert festgestellt werden, nachdem er zuvor einen Fahnenmasten umgerissen und gegen die Wand einer Scheune gefahren war.
Bei Eintreffen der Polizei kletterten die drei Insassen (eine 17-jährige, ein 18- und ein 24-jähriger)  gerade aus dem Fahrzeug.
Nachdem zunächst der 18-jährige die Fahrt einräumte, wurde ihm wg. des Verdachts des Fahrens unter Drogeneinfluss eine Blutprobe entnommen. Im Zuge weiterer Ermittlungen ergab sich jedoch auch ein Tatverdacht gegen den 24-jährigen, so dass ihm ebenfalls eine Blutprobe entnommen wurde – in diesem Fall aufgrund genossenen Alkohols.

Der Pkw wurde zwecks weiterer Untersuchungen sichergestellt, auslaufende Betriebsmittel wurden durch die Feuerwehr gebunden.
Die zum Glück nicht allzu schweren Verletzungen der Personen wurden im Krankenhaus Altenhundem behandelt.

Auslaufende Betriebsstoffe wurden durch die Feuerwehr gebunden.

Vorabmeldung – Nach einer Verfolgungsfahrt verunfallte in der Nacht von Freitag auf Samstag ein PKW. Dabei wurden laut Angaben der Polizei in Olpe zwei Personen leicht verletzt. Eine Streifenwagenbesatzung wollte den PKW und die Insassen in Elspe kontrollieren. Der PKW-Fahrer gab Gas und wollte sich aus bisher unbekannten Gründen der Kontrolle entziehen. In Lennestadt Altenvalbert verlor der Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug und es kam zum Unfall. Zwei Insassen wurden dabei verletzt. Warum der Fahrer flüchtete, ist bisher unklar. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Fotos: wirSiegen.de – Andreas Trojak