Stark betrunkener 21-Autofahrer verursacht drei Unfälle innerhalb weniger Minuten

wS/ots Siegen / Wilnsdorf – Ein unter erheblichem Alkoholeinfluss stehender 21-jähriger Autofahrer verursachte am Donnerstagnachmittag gleich drei Verkehrsunfälle hintereinander. Bei einem der Unfälle entfernte sich der junge Mann auch noch unerlaubt vom Unfallort. Seinen Führerschein ist der Fahranfänger nun erst einmal los. Er wurde nämlich von der Polizei sichergestellt. Außerdem erwarten den Siegener nun auch noch die üblichen strafrechtlichen Formalitäten: Wegen Fahren unter Alkoholeinfluss, Gefährdung des Straßenverkehrs und Unfallflucht ermittelt das Siegener Verkehrskommissariat gegen den jungen Mann.

Gegen 16.00 Uhr fabrizierte der 21-Jährige seinen ersten Unfall. Hier donnerte er in Wilnsdorf-Rinsdorf in der Straße „An der Holler“ mit der Front seines Kleinwagens gegen den Zaun eines dortigen Anwohners. Obwohl ein aufmerksamer Nachbar den Unfall bemerkte und dem jungen Mann zurief, er solle stehen bleiben, entfernte sich der Siegener unerlaubt vom Unfallort. Der Nachbar setzte sich noch in sein Auto und nahm die Verfolgung des Flüchtenden auf – allerdings ohne Erfolg.

Nur wenige Minuten später verursachte der 21-Jährige erneut einen Unfall. Diesmal in Siegen-Eisern auf der Eiserntalstraße. Hier fuhr er einer gerade in den Stimmerweg abbiegenden Autofahrerin hinten drauf. Nachdem die beiden Unfallbeteiligten ihre Fahrzeuge auf die unmittelbar gegenüberliegende Bushaltestelle gefahren hatten, kam kurze Zeit ein Bus angefahren, um dort Fahrgäste aussteigen zu lassen. Als der Busfahrer deshalb die beiden Unfallbeteiligten bat, ihre Fahrzeuge zu versetzen, da verwechselte der 21-Jährige offenbar den Rückwärts- mit dem Vorwärtsgang und prallte mit seinem Kleinwagen zu allem Überfluss auch noch gegen den Bus.

Bei allen Unfällen wurde aber glücklicherweise niemand verletzt. Gesamtschadensbilanz aller drei Unfälle: rund 3 000 Euro.

.
Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group="3"] .