Alkoholisierter Unfallflüchtiger meldete Fahrzeug als gestohlen

wS/ots – Freudenberg – Kurze Zeit, nachdem sich am frühen Samstagmorgen gegen 2 Uhr ein Verkehrsunfall in einer Baustelle auf der Wilhelmshöhe ereignete, bei dem der verantwortliche Fahrzeugführer flüchtete, meldete der 25-jährige Halter seinen Rover als gestohlen. Der aus Burbach stammende Mann wurde stark alkoholisiert im Nahbereich der Unfallstelle angetroffen.

Seine verdreckte Kleidung sowie Zeugenaussagen machten die Angaben des Mannes insgesamt so unglaubwürdig, dass davon auszugehen ist, dass er selbst sein Auto zum Unfallzeitpunkt gefahren hatte. Er befuhr demnach die Kreuztaler Straße entgegen der derzeitigen Einbahnstraßenregelung in Richtung der Peimbachstraße und kam im Baustellenbereich aufgrund seiner Alkoholisierung von der Fahrbahn ab.

Durch das unsanfte Überqueren einer Fräskante wurde der Fahrzeugunterboden beschädigt und der PKW verlor die Fahrbereitschaft. Der entstandene Sachschaden beträgt geschätzte 2.000 Euro. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein wurde sichergestellt.

Das gegen ihn eingeleitete Strafverfahren umfasst die Tatbestände der Gefährdung des Straßenverkehrs, des unerlaubten Entfernens vom Unfallort, sowie dem Vortäuschen einer Straftat.

.
Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group="3"] .