262. Auflage der "Wendscher Kärmetze"

wS/red – Wenden – Am 17. August beginnt Südwestfalens größtes Volksfest – die traditionelle „Wendsche Kärmetze“. Mehrere hunderttausend Besucher werden auch diesmal wieder in Wenden feiern. Rund 400 Marktkaufleute mit Fahrgeschäften, Verkaufsständen, Getränkerondellen, Imbissbuden und Mandelwagen erwarten die Besucher. Gegen 15.00 Uhr eröffnet Bürgermeister Peter Brüser offiziell die Veranstaltung. Es ist die 262. Auflage der traditionellen „Wendschen Kärmetze“, die seit 1752 stattfinden. Der Samstag endet mit einem Höhenfeuerwerk nach Einbruch der Dunkelheit.

Das Feuerwerk bei der Kirmes in Wenden. Foto: Gemeinde Wenden

Das Feuerwerk bei der Kirmes in Wenden. Foto: Gemeinde Wenden

Die besondere Atmosphäre ergibt sich aus einer Mischung von Kirmes, Krammarkt und Tierschau. Der Kram- und Trödelmarkt zieht sich durch den gesamten Ort und wird mit rund 400 Ständen belegt. Er dürfte in seiner Größe zu den Besonderheiten in Deutschland gehören.

Die Klassiker „Break Dance No. 2“, „Wellenflug“, „Auto-Scooter“, „Musik-Express“, die Familienachterbahn „Berg & Tal“ und das große Riesenrad „Roue Parisienne“ sind auch in 2013 wieder vertreten. Neuheiten wie das Hochfahrgeschäft „Flash“, das Looping-Flug-Karussell „Flasher“ mit einer Flughöhe von 65 Metern und das Laufgeschäft „Psychodelic“ runden das Angebot ab.

Natürlich kommen auch die jüngsten Kirmesbesucher auf ihre Kosten, wenn „Baby-Flug“, „Kinderwellenflieger“, die Kinderschleife „Truck Stop“, das Kindersportkarussell „Crazy Clown“ und die „Montgolfiere“ zum Einsteigen bitten.

Die Kreistierschau findet am Dienstag, 20. August 2013 statt. Gegen 9 Uhr beginnt die Prämierung. Um 11.30 Uhr werden die mit Sonderpreisen ausgezeichneten Tiere den Besuchern vorgeführt. Ab 13 Uhr beginnt das Nachmittagsprogramm im großen Festzelt. Die Festmusik übernimmt der Musikverein Hünsborn und Spielmannszug „1908“ Wenden.

.
Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group="3"] .