Fahrplanänderungen im Schulbusverkehr der VWS

wS/vws – Siegen-Wittgenstein – Zu Beginn des Schuljahres 2013/2014 haben sich einige Änderungen im Schulbusverkehr der Verkehrsbetriebe Westfalen Süd GmbH (VWS) ergeben. Aufgrund der Schließung und Neueinführung einiger Schulen wurden die Fahrpläne an die veränderte Schülernachfrage angepasst.

VWS Busse bringen Schüler sicher ans Ziel

In der Stadt Siegen sind die Schulbuslinien A330, A353, A370, C102 sowie die Linie C135 von den Änderungen betroffen. Hier wurden im Zuge der Anpassungen die Verschiebung der Abfahrtszeiten an der Grundschule Geisweid, die Schließung der Hauptschule Dahlbruch in Hilchenbach sowie die Erschließung des Gewerbegebiets Martinshardt durch die Haltestelle „Siegen Leimbachtal“ berücksichtigt.

In Freudenberg wurden die Fahrpläne der Linien A350, A351, A355, C101, L151, L154, R37, R38, R39 und T150 verändert. In vielen Fällen ist nun zudem ein Umsteigen am Mórer Platz notwendig. Die Einführung der neuen Gesamtschule im Schulzentrum Büschergrund wurde dabei in die neue Planung mit einbezogen. Die Fahrplananpassungen berücksichtigen den Schulbeginn um 7.35 Uhr sowie das Schulende um 12.45 Uhr, 14.30 Uhr, 15.15 Uhr und 16 Uhr. Zudem wurden einige Fahrten der A-Linien (Buslinien im Schülerverkehr) in die allgemeinen Buslinien (R-, L-, C- und T-Linien) integriert.

In der Gemeinde Wilnsdorf sind Anpassungen der Linien A320, A321 sowie A322 zu verzeichnen. Der Einzugsbereich der Grundschule Wilnsdorf wurde um Schüler aus Obersdorf, Wilden und Rinsdorf erweitert. Hinzu kommen Kinder aus Anzhausen und Flammersbach, welche die Grundschule Rudersdorf besuchen. Dies brachte einige Optimierungen im Schulbusverkehr mit sich.

Auch in Olpe wurden Änderungen vorgenommen: Die Linien L540, L541, L543, L544, L546, R90 und SB3 sind davon betroffen. Da sich den Grundschülern aus Olpe seit Beginn des Schuljahres die Möglichkeit eröffnet, zwischen unterschiedlichen Schulen zu wählen, wurden für diese umfangreicheren Fahrbeziehungen neue Fahrplanangebote eingerichtet.

In Drolshagen sind die Linien L560, L561, L562 und R52 betroffen. In Olpe-Drolshagen wurde eine neue Sekundarschule im Gebäude der HS Drolshagen eingeführt. Damit einhergehend ergibt sich eine Verschiebung der Abfahrtszeiten nach Unterrichtsende.

In der Gemeinde Kirchhundem wurden die Fahrten der Linien R36, R93 sowie R90 angepasst. Da die Grundschulen in Oberhundem und Würdinghausen geschlossen wurden, müssen die Schüler nun die Grundschulen in Heinsberg und Kirchhundem besuchen. Entsprechende Busverbindungen wurden daher seitens der VWS eingerichtet.

In der Gemeinde Wenden sind die Fahrten der VWS-Linien L550, R42, R50 und R55 verändert worden. Hier wurde mit der Gesamtschule Wenden eine zusätzliche Schule eröffnet, die eine Anpassung der Abfahrtszeiten nach Unterrichtsende mit sich bringt.

In der Stadt Meinerzhagen wurden Änderungen in den Fahrplänen der Linien R52MK, R61MK sowie R61 vorgenommen. Aufgrund veränderter Stundenzeiten am Evangelischen Gymnasium Meinerzhagen und im Sinne der Nachfragesteigerung fand eine Optimierung der Fahrpläne nach Schulende statt.

.
Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group=“3″] .