SKV-Turner beim Deutschlandcup erfolgreich

wS/sp – Bous/Dreis-Tiefenbach – Mit einem guten Ergebnis kamen die Turner des Landesleistungszentrums Dreis-Tiefenbach von dem diesjährigen Deutschlandcup in Bous/Saarland am letzten Wochenende zurück. In der Altersklasse 9/10 ging mit Luca Reichmann vom TV Neunkirchen ein 10-jähriges Talent zum ersten Mal auf Bundesebene an den Start. Etwas blockiert von dieser großen Kulisse startete er am Sonntagmorgen mit drei anderen Turnern aus Bochum und dem Rheinland in diesen Wettbewerb. Er absolvierte seine Übungen an allen sechs Geräten mit guten Leistungen und konnte mit seinen erreichten Punktzahlen zu dem siebten Platz positiv beitragen.

Erfolgreich beim Deutschland-Cup: SKV-Coach Dan Burinca, Eric Hinrichs, Daniel Uhlig, Nico Ermert und  Hinrichs-Trainer Evguenj Mizyuk. Foto: Verein

Erfolgreich beim Deutschland-Cup: SKV-Coach Dan Burinca, Eric Hinrichs, Daniel Uhlig, Nico Ermert und Hinrichs-Trainer Evguenj Mizyuk (v.li.). Foto: Verein

In der Altersklasse 11/12, wo kein Teilnehmer vom hiesigen Zentrum in der Mannschaft Nordrhein-Westfalens vertreten war, hatten sich vier leistungsstarke Turner aus Bochum, Essen und Oberhausen gefunden, die mit ihren Leistungen in dieser Altersklasse dem Wettkampf den Stempel aufdrückten. Zwar erhofft aber nicht erwartet, kam letztlich der erste Platz auf dem Siegertreppchen heraus und das noch mit einem ordentlichen Vorsprung von 1,5 Punkten. Nicht verwunderlich, dass auch der beste Einzelturner von dieser Mannschaft gestellt wurde. David Schlüter, der in dieser Altersklasse auch in diesem Jahr Deutscher Meister geworden ist, siegte mit deutlichem Vorsprung in der Einzelwertung.

In der Altersklasse 15 – 18 traten mit Daniel Uhlig (TG Friesen-Klafeld) und Nico Ermert (TV Freudenberg) zwei Turner, die von Dan Burinca trainiert werden, gemeinsam mit Eric Hinrichs (Bochum) und Evgeny Mizyuk (Essen) zum Wettkampf an. Eric, der gesundheitlich eingeschränkt in den letzten zwei Wochen nicht gut trainieren konnte, turnte unter diesen Gesichtspunkten einen guten Wettkampf. Nico Ermert kämpfte sich mit Rückenproblemen gut durch den Wettkampf, hatte dann aber an den beiden letzten Geräten (Seitpferd und Ringe) noch Pech bei seinen Abgängen. Mit ein wenig mehr Glück hätte er sich auch in der Einzelwertung verdient unter den besten 10 Turnern platziert.

Daniel Uhlig spulte sein Programm trotz einer Fersenverletzung aus dem ersten Training am Freitag in Bous ab und hatte im Endklassement dann verdient den vierten Platz erreicht mit nur einem knappen Abstand von 0,45 Punkten zum dritten Platz. Auch in der Mannschaftswertung kamen die vier Jungs auf den vierten Platz, hier fehlten nur 0,2 Punkte auf den dritten Platz und 1,75 Punkte auf den von allen begehrten ersten Platz. Also ein ganz knapper Ausgang bei dem Mannschaftswettkampf und in der Einzelwertung. Mit ein wenig mehr Glück hätten sie auch hier zumindest auf dem Podest, wenn nicht sogar ganz oben stehen können.

Aufgrund seiner guten Leistungen wurde Daniel Uhlig umgehend zu einem Lehrgang in Kienbaum in der kommenden Woche eingeladen. In einem dortigen Ausscheidungsturnen wird dann die Mannschaft zu dem Jugendländerkampf gegen Italien am übernächsten Wochenende benannt. Hier sind von sieben Teilnehmern lediglich zwei Turner gesetzt, so dass hier durchaus noch Chancen für Daniel bestehen, sich zu qualifizieren.

.
Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group="3"] .