First Lady spricht beim Bildungsfonds-Auftakt

(wS/ap) Siegen – Deutschlands First Lady kommt ins Siegener Apollo-Theater: Daniela Schadt, die Lebensgefährtin von Bundespräsident Joachim Gauck, wird am Sonntag, den 23. Februar, bei der Auftaktveranstaltung des „Apollo-Bildungs-Fonds“ sprechen.

Daniela Schadt

Anschließend besucht Daniela Schadt die von der Kritik hoch gelobte, aufmüpfige „Romeo & Julia“-Inszenierung des Staatstheaters Mainz, die im Siegener Theater ab 19 Uhr im Rahmen des Abi-Tour-Festivals zu sehen ist. Für die Bildungsfonds-Veranstaltung, die um 17 Uhr beginnt und bei der unter anderem auch der Rapper Mohamed El-Chartouni alias „B.E. der Micathlet“ mitwirkt, gibt es kostenlose Karten an der Apollo-Theaterkasse, Morleystraße 1. (Übrigens: Auch für „Romeo & Julia“-Vorstellung am 23. Februar sind noch einige Karten (allerdings nicht kostenlos) zu haben.)

Der Apollo-Bildungsfonds ist eine neue Initiative, mit der das Kinder- und Jugendtheater in Siegen dauerhaft gestärkt werden soll. Ein Beispiel für die geplanten Aktivitäten ist das Siegener AbiTour-Festival, das am 7. Februar startet und drei Wochen lang Abitur-relevante Stoffe und Stücke in erstklassigen Vorstellungen auf die Theaterbühne bringt.

Daniela Schadt wurde am 3. Januar 1960 in Hanau geboren. Sie studierte Germanistik, Politik und französische Literatur an der Johann-Wolfgang-Goethe Universität in Frankfurt/Main und schloss das Studium 1985 mit Magister Artium ab. Der Einstieg in ihren Beruf als Journalistin erfolgte durch ein Praktikum beim Hanauer Anzeiger. Als Freie Mitarbeiterin ging sie 1986 zur Nürnberger Zeitung. Nach einem Volontariat arbeitete sie seit 1992 als Redakteurin und war dort zuletzt bis zur Wahl von Joachim Gauck zum Bundespräsidenten als Ressortleiterin Innenpolitik tätig. Daniela Schadt lebt seit 2000 mit Joachim Gauck zusammen.

.
Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
.