Gas-Alarm in Siegen: Bagger reißt Leitung auf

Ein Bagger hat eine Gasleitung aufgerissen. Das Leck konnte schnell wieder abgedichtet werden. Fotos (6): Jürgen Kirsch/wirSiegen.de

Ein Bagger hat eine Gasleitung aufgerissen. Das Leck konnte schnell wieder abgedichtet werden. Fotos (6): Jürgen Kirsch/wirSiegen.de

(wS/jk) Siegen – Gas-Alarm am Montagabend in Siegen. Bei Bauarbeiten in der Charlottenstraße hat ein Bagger eine Gasleitung aufgerissen. Da es infolgedessen zum Austritt von Gas kam, wurde die Feuerwehr auf den Plan gerufen. Mit 22 Einsatzkräften und Messfahrzeugen rückte sie gegen 17.25 Uhr aus. Die Polizei sperrte die Charlottenstraße für Passanten und den Autoverkehr ab der Abzweigung zur Peter-Paul-Straße.

Die Feuerwehr rückte mit 22 Kräften zur Einsatzstelle aus.

Die Feuerwehr rückte am Montagabend mit 22 Kräften zur Einsatzstelle aus.

Gemeinsam mit den ebenfalls eingetroffenen Fachleuten der Siegener Versorgungsbetriebe (S.V.B) konnte das Leck schließlich abgedichtet werden. Nach 90 Minuten war der Einsatz der Feuerwehr, die mit Wehrleuten der hauptamtlichen Wachen und der Löschgruppe Hammerhütte sowie dem Einsatzleitwagen aus Bürbach vor Ort war, beendet.

Noch einiges an Arbeiten hatten die S.V.B-Mitarbeiter am Abend vor sich. Sie waren damit beschädigt, die betroffene Stelle entlang der beschädigten Gasleitung weiter auszubaggern, den Schaden zu beheben und das Loch schließlich zu zumachen.

Neue Leitungen verlegt

Zur Absicherung blieb die Löschgruppe Hammerhütte an der Einsatzstelle. In der Charlottenstraße werden zur Zeit neue Leitungen verlegt.

gasalarmsiegen03

gasalarmsiegen06

gasalarmsiegen05

gasalarmsiegen04

.
Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group="3"] .