Lina Althaus gewinnt kreisweiten Malwettbewerb

(wS/sw) Siegen-Wittgenstein – Lina Althaus hat den ersten Preis beim Kinder-Malwettbewerb im Rahmen der Klimakonferenz im Kreis Siegen-Wittgenstein gewonnen. Sie darf sich auf eine Ballonfahrt für zwei Personen freuen. „Ich werde meinen Papa mitnehmen“, erklärte das junge Mädchen prompt. Landrat Paul Breuer überreichte den Gewinn an die Schülerin der Grundschule Siegen-Giersberg. Die Ballonfahrt hatte die EnergieAgentur.NRW gestiftet.

Lina Althaus mit ihrem Vater und Landrat Paul Breuer vor dem Bild, das sie für die Klimakonferenz gemalt hat. Foto: Kreis

Lina Althaus mit ihrem Vater und Landrat Paul Breuer vor dem Bild, das sie für die Klimakonferenz gemalt hat. Foto: Kreis

„Die Resonanz auf den Malwettbewerb war indes enorm“, so Sylvia P. Heinz und Ramona Stahl von der Regionalentwicklung des Kreises unisono. Sie hatten die Klimakonferenz und den Malwettbewerb in Zusammenarbeit mit den acht am Klimaschutzkonzept beteiligten Städten und Gemeinden vorbereitet und durchgeführt.

Der DRK-Kindergarten Anzhausen oder die Burgfeldschule in Bad Berleburg reichten zum Beispiel große Werke ein. Zwei Klassen der Grundschulen Fischbacherberg und Giersberg haben sich im Unterricht mit Klimaschutz und Energieerzeugung künstlerisch beschäftigt. Kinder aus dem gesamten Kreisgebiet haben mitgemacht.

„Es wurde gemalt, geklebt, gebastelt. Sogar ein gehäkeltes Kunstwerk wurde eingereicht“, erzählt Sylvia Heinz: „Und tatsächlich hatten alle Werke einen Bezug zu erneuerbaren Energien oder zum Thema Energie allgemein.“ Das Ziel der Aktion wurde erreicht: Bereits im Kindesalter sollte klimafreundliches Verhalten geübt werden.

.
Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group=“3″] .