PKW gerät in ausgehobenen Kanaldeckel – Betrunkene stellten auch Fußballtor auf

(wS/ots) Siegen  – Bisher unbekannte Täter hoben in der Nacht zu Donnerstag in Siegen-Geisweid in der Reckhammerstraße einen Kanaldeckel dergestalt aus einer Fassung heraus,  dass dieser halbseitig hoch stand. Ein 44-jähriger Autofahrer aus Siegen fuhr gegen 01.00 Uhr mit seinem Mercedes über den Gullideckel und beschädigte sich dabei einen Reifen samt Felge.

Hinweise auf die Übeltäter nimmt das in dieser Sache wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ermittelnde Siegener Verkehrskommissariat unter 0271-7099-0 entgegen.

-Update –

Auch Fußballtor auf Straße plaziert

Wie die Polizei soeben mitteilt, haben zwischenzeitliche Ermittlungen des Siegener Verkehrskommissariats  ergeben, dass die unbekannten Täter nicht nur den in Rede stehenden Gullideckel ausgehoben, sondern darüber hinaus auch noch ein größeres Fußballtor auf der Straße platziert hatten.

Zwei aufmerksame Autofahrer entdeckten nämlich gegen 01.00 Uhr mit Verwunderung dieses etwa garagentorgroße und mitten auf der Reckhammerstraße stehende Fußballtor. Mit vereinten Kräften trugen die beiden Männer das metallene  Fußballtor von der Straße zur Seite. Genau in diesem Moment fuhr dann der geschädigte Mercedes-Fahrer in den halb ausgehobenen Kanaldeckel.

Einer der Zeugen hatte im Vorfeld vier oder fünf Betrunkene gesehen, die in Richtung des Schützenhauses, also bergauf, gingen.
Diese Personen kommen für die Polizei als mögliche Tatverdächtige in Betracht.

Von einem der hilfsbereiten Autofahrer stehen die Personalien allerdings noch nicht fest. Die Polizei bittet diesen wichtigen
Zeugen, der etwa 18 -20 Jahre alt, groß und dunkelhaarig war, einen Bart trug und  vermutlich Südländer war und einen dunklen Kleinwagen mit dem amtlichen Kennzeichen(-fragment) SI-RK ???? fuhr, sich nachträglich beim Siegener Verkehrskommissariat unter 0271-7099-0 zu melden.

Weitere sachdienliche Hinweise zu den oben genannten möglichen Tatverdächtigen nimmt die Polizei ebenfalls unter der vorgenannten Rufnummer entgegen. Insbesondere Zeugen, die die Täter beim Ausheben des Gullideckels bzw. beim Transport des Fußballtores beobachtet haben bzw. Angaben zur Herkunft des Fußballtores machen können, werden gebeten, sich beim Verkehrskommissariat zu melden.

.

Anzeige bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner

[adrotate group="3"]

.