Feuerwehr musste mehrere Wohnungen lüften

(wS/oo) Geisweid – Dichter Qualm drang am Samstagnachmittag aus mehreren Fenstern einer Wohnung in der Eichenallee eines Mehrfamilienhauses in Geisweid. Anwohner hatten die Kreisleitstelle der Feuerwehr Siegen alarmiert und auch die Polizei machte sich auf den Weg zum Einsatzort. Neben den Einsatzkräften der hauptamtlichen Feuerwache wurden zusätzlich die Löschzüge Geisweid und Sohlbach-Buchen alarmiert. Als die ersten Kräfte eintrafen, drang schon Qualm aus 2 Wohnungen. Ein Trupp unter Atemschutz musste durch das verqualmte Treppenhaus in eine Wohnung im 3. Obergeschoss vordringen und die Türe öffnen. Der Grund des Einsatzes war schnell gefunden. Der Mieter hatte Essen auf dem Herd zubereitet und die Wohnung verlassen. So brutzelte alles vor sich hin bis es verbrannt war. Die Feuerwehr lüftete mit einem Hochleistungslüfter das Treppenhaus und die Wohnungen.

2014-06-28_Geisweid_Essen_auf_Herd_01

2014-06-28_Geisweid_Essen_auf_Herd_02

2014-06-28_Geisweid_Essen_auf_Herd_03

2014-06-28_Geisweid_Essen_auf_Herd_04

2014-06-28_Geisweid_Essen_auf_Herd_05

2014-06-28_Geisweid_Essen_auf_Herd_06

 

Fotos: wirSiegen