Ein erlebnisreicher Tag im „Irrland“

(wS/hi) Hilchenbach. Als Tagesausflug im Rahmen der Ferienspiele der Stadt Hilchenbach gab es eine Fahrt in die Bauernhof-Erlebnisoase „Irrland“ nach Kevelaer. Geplant wurde die Aktion des Familienbüros in Zusammenarbeit mit dem Café International und der Schulsozialarbeit der Stadt Hilchenbach. Zur Freude der Organisatorinnen Heike Kühn, Christine Eisenberg und Miriam Jacob fand das Angebot sehr großen Anklang, sodass an einem frühen Dienstagmorgen 46 Kinder und Erwachsene in einem Reisebus die etwa dreistündige Fahrt zur holländischen Grenze begannen.

Im „Irrland“ angekommen, strömten die Familien schnell aus, um die vielen und vielfältigen Attraktionen des Parks zu nutzen. Es wurde gespielt, gerutscht, an diversen Wasserspielplätzen geplanscht, Tiere gestreichelt, geklettert, getobt und einiges mehr. Anlaufstelle für alle war die angemietete „Villa Circus Maximus“, wo Kinder und Erwachsene Zeit hatten sich zurück zu ziehen und unter Palmen zu erholen. Beim gemeinsamen Grillen und Essen gab es Zeit für interessante Gespräche. Abends ging es müde aber glücklich zurück nach Hilchenbach. Gerade für Familien, die keinen Urlaub geplant hatten, war die Tour an den Niederrhein eine willkommene Abwechslung.

2014-08-15_Erlebnisbauernhof_Irrland_Foto_Stadt_Hilchenbach

Foto: Stadt Hilchenbach

.

Anzeige: Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner

[adrotate group="3"]