Fördermittel für „Kultur und Schule“ sind da!

(wS/si) Siegen. Einen Tag vor Beginn des neuen Schuljahres erreichte KulturSiegen die erlösende Botschaft der Bezirksregierung Arnsberg: Die Projekte zur künstlerisch-kulturellen Bildung aus dem NRW-Programm „Kultur und Schule“werden auch für das Schuljahr 2014/2015 gefördert; die zunächst verhängte Haushaltssperre wurde per Ausnahmegenehmigung aufgehoben.

Siegen_WappenDie Universitätsstadt Siegen erhält insgesamt 31.760 Euro für 14 Projekte. Diese Fördersumme liegt erneut über dem ursprünglichen Orientierungsrahmen von 28.000 Euro. Von dieser Förderung profitieren im Stadtgebiet Siegen 12 Schulen und 13 Künstlerinnen und Künstler aus der Region. Zusätzlich wird, wie im Vorjahr, ein weiteres Projekt in einer Ersatzschule (Evangelisches Gymnasium) direkt über die Bezirksregierung Arnsberg gefördert.

Sie sind dabei: Lindenbergschule, Nordschule, Fischbacherbergschule, Grundschule Auf dem Hubenfeld, Diesterwegschule, Pestalozzi-Förderschule, Geschwister-Scholl-Schule, Haardter-Berg-Schule, Realschule Am Oberen Schloss, Gymnasium Am Löhrtor, Bertha-von-Suttner Gesamtschule und die Gesamtschule Eiserfeld.

Die thematische Palette der Projekte, die nun umgesetzt werden können, reicht von Theater spielen, Tanz, Trommeln, Circensische Künste, über die Beschäftigung mit Malerei und Bildender Kunst bis hin zu Klangprojekten, verdrehten Hörspielen, einem handwerklichen Projekt zur Geschichte eines Webstuhls und einem „Gesamtkunstwerk Buch“. Neuigkeiten aus den Projekten werden regelmäßig auf den Seiten von KulturSiegen unter www.siegen.de veröffentlicht.

.

Anzeige/Werbung – Jetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group=“3″]

.