Rassberger riefen zur informativen Wanderung

(wS/nk) Neunkirchen/Rassberg. Zu einer interessanten und informativen Wanderung hatten am Samstag, 11. Oktober, die Rassberger gerufen.

2014-10-15_Neunkirchen_Wanderung Rassberg_Foto_Gemeinde_Neunkirchen_02Durch den herbstlichgefärbten Wald ging es bei sonnigem Wetter Richtung Wiederstein, am dortigen renovierten Ehrenmal, über den Luisenpfad am sogenannten „Schlösschen“ vorbei, in Richtung Schulwald, der vom örtlichen Heimatverein in diesem Jahr wieder aufwändig erneuert wurde. Auf dem schmalen Weg bis dorthin konnte man einen herrlichen Ausblick ins Hellertal genießen.

2014-10-15_Neunkirchen_Wanderung Rassberg_Foto_Gemeinde_Neunkirchen_01Vorher hatte bereits die Gruppe aufmerksam den interessanten Ausführungen von Hans Wiese zugehört, der an noch erkennbaren „Pingen“ über den vor Jahrhunderten in der Region getätigten Erzabbau über Tage informierteund auf den teilweise noch sichtbaren Hohlweg aufmerksam machte. In den Annalen wird von den enormen Widrigkeiten berichtet, mit denen die Fuhrleute mit ihren Gespannen bei den steilen An- und Abstiegen auf dem Weg von Wilden über die Eiecke bis Altenseelbach zu kämpfen hatten. Im Übrigen, so Hans Wiese, hätte damals verlorene Ladung den jeweiligen Dorfbewohnern zugestanden.

Erfreut und dankbar nahm die Wandergruppe die geschichtlichen Informationen auf. Nach einer kurzen Rast im Volkersbachtal wanderte man über die Hänge des Rassberges zurück zum Ev. Gemeindehaus, wo man sich zum Abschluss des schönen Nachmittages noch einige Zeit in fröhlicher Runde bei Musik, Grillwurst und Getränken zusammensetzte.

Fotos: Gemeinde Neunkirchen

.

Anzeige/Werbung – Jetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"]

.