Über 100 Kilo Fleisch für Schlachtfest verarbeitet

(wS/oo) Netphen – Die lilafarbenen Schweinchen aus Plastik, die Bernd Kühn als Vorsitzender vom Heimatverein Netpherland neben dem Eingang zum „Wickels Hus am Maart“ aufgestellt hatte, konnte man zwar nicht essen, doch im Heimathaus wurden frisch gebratene Schweinebraten und andere Leckereien aufgetischt.

Zum Auftakt der Wintersaison hatte der Heimatverein nämlich zum ersten Schlachtfest in die Bürgerbegegnungsstätte in Netphen eingeladen. Über 100 Gäste folgten der Einladung. Neben Blut-, Mett- und Leberwurst wurden auch Bauchfleisch und Kassler mit Kartoffelpüree oder Sauerkraut serviert.

Neben Getränken war auch eine Wurstbrühe als Vorsuppe zu bekommen. Gleich zwei Tage lang feierte der Heimatverein sein Fest. Insgesamt sind hierfür über 100 Kilogramm Fleisch verarbeitet worden. „Wir wollen Leben ins Haus bringen“, sagte Bernd Kühn.

Schlacht-Netphen04

Schlacht-Netphen01

Schlacht-Netphen06

Fotos: wirSiegen

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group=“3″] .