Europawoche 2015 – bis zu 2.000 Euro Fördergeld bekommen

Jetzt Projekte anmelden – Berufskolleg Wirtschaft und Verwaltung ebenfalls wieder mit dabei

(wS/siwi) Siegen. Jetzt Aktionen und Projekte rund um Europa starten und bis zu 2.000 Euro Fördergelder bekommen – das ist auch 2015 wieder im Rahmen der Europawoche möglich. Mitmachen können Vereine, Initiativen, Unternehmen oder auch Schulen – wie z.B. das Berufskolleg Wirtschaft und Verwaltung in Siegen, das schon seit vielen Jahren immer wieder erfolgreich dabei ist.

2014-12-16_Siegen_Europawoche_Foto_Kreis_Siwi

Bunte Farben als Symbol für die kulturelle Vielfalt eines vereinten Kontinents – das Siegener Berufskolleg Wirtschaft und Verwaltung beteiligt sich auch im Jahr 2015 wieder an der Europa-Woche.

Spannende Projekte, Vorträge und originelle Workshops bilden bundesweit den Rahmen der Europawoche, die seit 1994 jedes Jahr immer wieder ganz unterschiedliche Akzente setzt. Im Mittelpunkt der Woche steht die Idee des friedvollen Miteinanders und der kulturellen Vielfalt im vereinten Europa. Im kommenden Jahr finden die Aktionstage vom 2. bis zum 10. Mai statt – auch diesmal wieder auf Initiative aller 16 Bundesländer in Zusammenarbeit mit dem Bundestag, der Europäischen Kommission und dem EU-Parlament.

Der Kerngedanke der Europawoche ist denkbar einfach, nämlich kreative Projekte und Ideen zur Zukunft unseres Kontinentes zu entwickeln. Das können Sport- und Informationsveranstaltungen, Ausstellungen, Theaterprojekte, interaktive Planspiele oder auch Aktionswochen in Schulen sein, genauso wie Kooperationsvereinbarungen zwischen Vereinen in verschiedenen Ländern oder z.B. neu gegründete Städtepartnerschaften.
Auch in Nordrhein-Westfalen stößt die Europawoche regelmäßig auf eine beeindruckende Resonanz. In den letzten Jahren hat die Landes-Fachjury bereits zahlreiche Projektideen mit Fördergeldern in unterschiedlicher Höhe unterstützt. Aus regionaler Sicht ist dabei vor allem das Engagement desBerufskollegs Wirtschaft und Verwaltung (W&V) in Siegen bemerkenswert. Das Kolleg beteiligt sich seit vielen Jahren an der Aktionswoche und wird auch im Mai 2015 wieder dabei sein.

„Wir haben mit der Europawoche bisher immer sehr gute Erfahrungen gemacht“, freut sich Patrick Helle, Koordinator des Berufskollegs, das als Europa-Schule zertifiziert ist. So hat Helle in den letzten Jahren gemeinsam mit seinen Mitstreitern Planspiele zur EU-Politik, Schnuppersprachkurse, Vortragsreihen und vieles mehr organisiert und immer wieder Fördergelder dafür erhalten. Auch diesmal plant das Team des Berufskollegs wieder zahlreiche Aktivitäten. Unter anderem werden einige Schüler von ihren Auslandspraktika berichten. Außerdem gibt es Workshops sowie einen Malwettbewerb.

Auch über das Berufskolleg W&V hinaus sind alle anderen Interessenten in Siegen-Wittgenstein aufgerufen, sich aktiv an der Europawoche 2015 zu beteiligen. Dazu möchte auch Dr. Angelica Schwall-Düren, Ministerin für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien des Landes NRW, motivieren. Für gute Ideen gibt es Prämien von bis zu 2.000 Euro.

Besonders gefragt sind für die nächste Europawoche Projekte, die sich mit Zuwanderung und Flüchtlingen beschäftigen oder mit der EU als Akteur in der Entwicklungspolitik. Wer mitmachen will, kann seine Projektideen bis zum 19. Januar 2015 schriftlich einreichen: Ministerium für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien / Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen (Martin Flasche, Referat IV A 2, 40190 Düsseldorf). Weitere Informationen gibt es auch im Internet unter www.europa.nrw.de.

Foto: Kreis Siegen-Wittgenstein

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"]