Burbach zeichnet Sportler des Jahres 2014 aus

Ehrungen für herausragende sportliche Leistungen

(wS/bu) Burbach – Gemeinsam zeichneten jetzt der Burbacher Gemeindesportverband (GSV) Burbach und die Gemeindeverwaltung die erfolgreichsten Sportlerinnen, Sportler und Mannschaften des Jahres 2014 aus. Über 100 Anwesende verfolgten den Ehrungsreigen im Burbacher Bürgerhaus und spendeten reichlichen Applaus bei der Übergabe der Urkunden und Auszeichnungen. Jeweils im Jugend- und Seniorenbereich wurden in drei Kategorien die erfolgreichsten Athleten aus dem vergangenen Jahr geehrt. Ein Name durfte dabei nicht auf der Liste fehlen: Steffen Mengel.

Der Tischtennisprofi, der in der Weltspitze zu Hause ist, holte sich im Nationalteam die Silbermedaille bei den Welt- und Europameisterschaften, belegte beim World-Turnier in Ungarn den zweiten Platz und setzte sich bei den German Open gegen den Weltmeister und Olympiasieger Hao Wang durch und erreichte so das Halbfinale. Aktuell belegt Mengel Platz 29 auf der Weltrangliste des Tischtennis. Er wurde als Sportler des Jahres bei den Senioren ausgezeichnet. Hinter ihm landete auf Platz 2 der Sportschütze Matthias Schmidt vom Schützenverein Burbach, der aktuell als Deutscher Meister amtiert. Volleyballspieler Christian Dünnes, der zurzeit in Berlin spielt und mit der Mannschaft Deutscher Meister und Pokalsieger wurde, belegte Platz 3.

Gemeindesportverband und Gemeinde Burbach zeichneten jetzt im Bürgerhaus die erfolgreichsten Sportler des vergangenen Jahres aus. (Foto: Gemeinde Burbach)

Gemeindesportverband und Gemeinde Burbach zeichneten jetzt im Bürgerhaus die erfolgreichsten Sportler des vergangenen Jahres aus. (Foto: Gemeinde Burbach)

Bei den Frauen siegte die Badmintonspielerin Christina Krämer als Kreismeisterin im Doppel mit Julia Reitz. Friederike Strunz belegte den zweiten Platz. Die Leichtathletin konnte im vergangenen Jahr drei Kreismeistertitel erreichen.

Verteidigen konnten die 1. Volleyball-Herrenmannschaft des TV Dresselndorf ihren Titel. Hinter dem Team reihte sich die zweite Badmintonmannschaft des TSV Burbach ein, die den Aufstieg in die Bezirksliga schaffte. Bei den Jugendlichen gingen die Titel an den Skifahrer Finn-Kristian Spies, Reiterin Loren Hähner und an das 1. Juniorteam des AMC Burbach. Finn-Christian Spies ist Mitglied des Deutschen Paralympic Ski-Teams und wurde vergangenes Jahr Deutscher Meister im Riesenslalom und zweiter im Slalom. Loren Hähner ist amtierende Hessische Juniorenmeisterin und reitet für den Reitverein Haiger-Rodenbach. Zur Auszeichnung als Mannschaft des Jahres verhalf dem Juniorteam der Gewinn der Siegerlandmeisterschaft. Den jeweils 2. Platz belegten Badmintonspieler Timon Eppendorf und Alina Schmidt vom Bowling Sportverein Siegen. Erika Scholz und Doris Jentsch erhielten für das Erreichen des 35. Sportabzeichens, genauso wie Kurt Mischketat für das 25. Mal eine Sonderehrung.

Bürgermeister Christoph Ewers gratulierte in seinem Grußwort den zu Ehrenden für ihre Erfolge und unterstrich die Bedeutung des Sports für das Gemeinwesen: „Sport muss Freude machen. Das ist dann der Fall, wenn er Gemeinschaft fördert, wenn man über den Sport Freunde findet und Beziehungen pflegt.“ Auch Marco Keil von der Sparkasse Burbach-Neunkirchen, die traditionell die Sportlerehrung unterstützt, machte deutlich, wie wichtig der Sport sei. Insofern unterstütze die Sparkasse auch weiter die Vereine bei ihrer Arbeit.

Das Rahmenprogramm wurde mit Auftritten der Kinder-Tanzgruppe „Dance&Smile“ des TSV Burbach und den „Nachtschwärmern“ des MGV Wahlbach gestaltet. Ein kleiner Imbiss rundete die Ehrungsveranstaltung ab.

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"] .