Informationsveranstaltung für Jugendliche und Eltern aus Zuwandererfamilien ein voller Erfolg

„Mein Beruf, meine Zukunft. Mit Ausbildung zum Erfolg!“: Gelungene Kooperation zwischen der Alevitischen Gemeinde & Kulturzentrum Siegen und dem Kommunalen Integrationszentrum des Kreises Siegen-Wittgenstein.

(wS/siwi) Siegen – „Seit August 2014 mache ich meine Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten beim Kreis Siegen-Wittgenstein.

Die Auszubildenden des Kreises Siegen-Wittgenstein (von links): Davina Daub, Tugce Aksin, Franziska Schmidt, Stina Neugebauer und Dennis Schneider. (Foto: Kreis)

Die Auszubildenden des Kreises Siegen-Wittgenstein (von links): Davina Daub, Tugce Aksin, Franziska Schmidt, Stina Neugebauer und Dennis Schneider. (Foto: Kreis)

Es macht mir sehr viel Spaß und ich freue mich über die vielen abwechslungsreichen Tätigkeiten“, sagt Tugce Aksin begeistert. „Zum einen ist es ein sicherer Schritt in die Zukunft, in den Verwaltungsdienst einer großen Kommunalverwaltung einzusteigen, zum anderen legt der Kreis großen Wert auf die Ausbildung seiner Nachwuchskräfte. Die Kombination aus einer abwechslungsreichen, sicheren und einer qualitativ hochwertigen Ausbildung, hat mich dazu bewegt, mich beim Kreis Siegen-Wittgenstein zu bewerben“,erläuterte sie bei der Informationsveranstaltung „Mein Beruf, meine Zukunft. Mit Ausbildung zum Erfolg“, die die Alevitische Gemeinde & Kulturzentrum Siegen in Zusammenarbeit mit dem Kommunalen Integrationszentrum organisiert hatte. Zahlreiche Jugendliche und Eltern folgten der Einladung. Die Veranstaltung fand im Rahmen der gleichnamigen landesweiten Informationskampagne und in Zusammenarbeit mit dem Projekt Lehrkräfte mit Zuwanderungsgeschichte des Landes NRW statt.

Gerade für Eltern und Jugendliche aus Zuwandererfamilien ist die Entscheidung über den weiteren schulischen und beruflichen Werdegang der jungen Menschen oft besonders schwierig. Interessierte erhielten in den Räumlichkeiten der Alevitischen Gemeinde & Kulturzentrum Siegen (Stormstraße 21, 57078 Siegen) Informationen über Bildungs- und Berufswege sowie über das duale Ausbildungssystem und die regionalen Ausbildungsmöglichkeiten.

v.l.n.r.:Hüseyin Ucak, 1. Vorsitzender Alevitische Gemeinde & Kulturzentrum Siegen e.V., Yvonne Partmann, Leiterin Kommunales Integrationszentrum Kreis Siegen-Wittgenstein, Nurgül Kasikci, 2. Vorsitzende Alevitische Gemeinde& Kulturzentrum Siegen e.V., und Mostapha Boukllouâ, „Projekt Lehrkräfte mit Zuwanderungsgeschichte“ NRW und Informationskampagne „Mein Beruf, meine Zukunft. Mit Ausbildung zum Erfolg!“ (Foto: Anne Kathrin Jegen)

v.l.n.r.:Hüseyin Ucak, 1. Vorsitzender Alevitische Gemeinde & Kulturzentrum Siegen e.V., Yvonne Partmann, Leiterin Kommunales Integrationszentrum Kreis Siegen-Wittgenstein, Nurgül Kasikci, 2. Vorsitzende Alevitische Gemeinde& Kulturzentrum Siegen e.V., und Mostapha Boukllouâ, „Projekt Lehrkräfte mit Zuwanderungsgeschichte“ NRW und Informationskampagne „Mein Beruf, meine Zukunft. Mit Ausbildung zum Erfolg!“ (Foto: Anne Kathrin Jegen)

Gekonnt moderierten Ender-Can Kodas und Aylin Akbulut von der Alevitischen Gemeinde durch das Programm. Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Hüseyin Ucak und Jens Kamieth, 1. stv. Bürgermeister der Stadt Siegen, zeigte Dr. Bettina Wolf, Leiterin der Agentur für Arbeit Siegen, einen Einblick in den Ausbildungsmarkt und darüber, welche Ausbildungsmöglichkeiten es gibt und welche Fachkräfte in der Region benötigt werden. Anschließend berichteten Bankkauffrau Gamze Tanrikulu und Tugce Aksin von ihren Erfahrungen als Auszubildende. Beiden boten den Jugendlichen und ihren Eltern einen spannenden Einblick in ihre Arbeitswelt. Sengül Subatli beschrieb ihre Erfahrungen als Mutter und erzählte, wie die Berufsorientierung ihrer Kinder abgelaufen ist.

Jens Kamieth, 1. stv. Bürgermeister der Stadt Siegen (Foto: Anne Kathrin Jegen)

Jens Kamieth, 1. stv. Bürgermeister der Stadt Siegen (Foto: Anne Kathrin Jegen)

Beim abschließenden Informationsaustausch stellten unterschiedliche Bildungs- und Beratungseinrichtungen ihre Angebote vor. Dabei waren unter anderem die Agentur für Arbeit Siegen, die Handwerkskammer Südwestfalen, die Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein, der Kreis Siegen-Wittgenstein, die Sparkasse Siegen, die Stadt Siegen und die IHK Siegen vertreten.

Dr. Bettina Wolf, Leiterin der Agentur für Arbeit Siegen (Foto: Anne Kathrin Jegen)

Dr. Bettina Wolf, Leiterin der Agentur für Arbeit Siegen (Foto: Anne Kathrin Jegen)

.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"] .