Spuren der Vergangenheit: Der Boden tat sich auf

(wS/khh) Wilnsdorf-Wilgersdorf – Besorgte Mitbürger informierten gestern die Gemeinde Wilnsdorf, dass in einem Waldstück in Wilgersdorf, im Bereich der Neuen Hoffnung, der Boden abgesackt und ein tiefes Loch entstanden ist.

2015-04-30_Wilnsdorf-Wilgersdorf_Neue_Hoffnung_Bergbau_Loch_Foto_Hercher_02Die im Waldboden entstandene Senke ist aller Wahrscheinlichkeit nach auf Bergbauaktivitäten früherer Jahrhunderte zurückzuführen. Es könnte sich um einen Wetterschacht der ehemaligen Grube „Neue Hoffnung“ handeln. Die Sohle, das Höhenniveau eines Bergwerks, auf dem Grubenbaue aufgefahren sind, dürfte in diesem Bereich bei etwa 80 Metern liegen.

Die Gemeinde Wilnsdorf handelte umgehend und ließ das Loch durch Gemeindearbeiter zuschütten, um eventuelle Gefahren für Spaziergänger abzuwenden. Ein vor Ort anwesender Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung teilte mit, dass man den Bereich sicherheitshalber im Auge behalten werde.

2015-04-30_Wilnsdorf-Wilgersdorf_Neue_Hoffnung_Bergbau_Loch_Foto_Hercher_01

2015-04-30_Wilnsdorf-Wilgersdorf_Neue_Hoffnung_Bergbau_Loch_Foto_Hercher_03

Fotos: Kay-Helge Hercher / wirSiegen.de

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group=“3″] .