Auto in Attendorn-Ennest gestohlen – Dieb in Hagen geschnappt

(wS/ots) Olpe/Hagen – Einer Streife fiel am Montagmorgen gegen 05.15 Uhr ein BMW in der Hagener Innenstadt auf, der von einem jungen Mann gesteuert wurde. Offensichtlich war der Fahrer nicht besonders mit dem Auto vertraut, er würgte den Wagen auf der Volmestraße mehrfach ab und die Beamten wollten sich die Sache genauer anschauen. Das wollte der Fahrer offensichtlich nicht, er gab Gas und flüchtete in Richtung Volmetal. Mit Blaulicht und Sirene nahmen die Polizisten die Verfolgung auf, die mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Dahl führte. Mehrfach überholte der BMW trotz Gegenverkehr und gelangte schließlich in die Sackgasse Am Volmewehr. Dort ließ er das Auto an der Turnhalle stehen, lief zu Fuß die Böschung zur Volme herunter und verschwand in der Dunkelheit. Erste Ermittlungen anhand des Kennzeichens ergaben, dass der Wagen in der zurückliegenden Nacht im Zusammenhang mit einem Wohnungseinbruch in Attendorn-Ennest entwendet wurde. Die Polizisten stellten den Wagen sicher und legten eine Anzeige vor. Zwei Stunden später traf eine andere Streife in der Nähe des Dahler Bahnhofs einen 21-Jährigen an, auf den die Beschreibung des Flüchtigen passte. Seine Kleidung war verdreckt und nass, die Erklärung dafür nicht sonderlich glaubwürdig: Als Sportler war er aus Lüdenscheid kommend nach Hagen gejoggt und daher nass und schmutzig. Als Fahrer des gestohlenen Autos komme er nicht in Frage, da er ja keinen Führerschein habe. Die Beamten nahmen ihn vorläufig fest, weitere Ermittlungen dauern an.

Symbolbild

Symbolbild

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"] .