Brand in Weidenauer Wohnhaus – Polizei ermittelt!

(wS/ots) Siegen-Weidenau | Update | Am frühen Sonntagabend zog sich ein 39-jähriger Wohnungsinhaber bei einem Brandgeschehen eine Rauchgasvergiftung zu. Alle Bewohner des betroffenen Mehrfamilienhauses in der Siegener Austraße wurden zunächst durch die Polizei evakuiert. Die Austraße wurde für Einsatzzwecke gesperrt. Bei Eintreffen der Kräfte der Feuerwehr mussten diese die verschlossene Wohnungstür des 39-Jährigen zunächst gewaltsam öffnen. Der Mann wurde wegen einer möglichen leichten Rauchgasvergiftung in ein örtliches Krankenhaus verbracht. Bei dem Feuer in der Wohnung des 39-jährigen Mannes waren jedoch nach ersten Erkenntnissen der Polizei lediglich Kleidungsstücke in Brand geraten. Bei dem Feuer entstand kein Gebäudeschaden. Gesamtschadensbilanz: rund 1.000 Euro. Die Polizei ermittelt nun zur genauen Brandursache.

2015-09-20_Segen-Weidenau_Austraße_Feuer4_Foto_mg_01

2015-09-20_Segen-Weidenau_Austraße_Feuer4_Foto_mg_02

2015-09-20_Segen-Weidenau_Austraße_Feuer4_Foto_mg_03

2015-09-20_Segen-Weidenau_Austraße_Feuer4_Foto_mg_04

2015-09-20_Segen-Weidenau_Austraße_Feuer4_Foto_mg_05

(wS/mg) Siegen-Weidenau | Erstmeldung | Eine leichtverletzte Person und geringer Gebäudeschaden sind die Bilanz eines Brandes in der Weidenauer Austraße am Sonntagabend gegen 18 Uhr.

Bei Eintreffen der Feuerwehr stellte sich heraus, dass der Eingangsbereich eines Wohnhauses betroffen war. Die Wehrmänner konnten das Feuer schnell unter Kontrolle bringen und somit ein Ausbreiten der Flammen verhindern. Die Brandursache ist derzeit völlig unklar. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Fotos: M.Groß / wirSiegen.de

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"] .