Mehrere Trunkenheitsfahrten im Kreisgebiet

(wS/ots) Siegen und Bad Berleburg | In der Nacht zum Sonntag kam es zu mehreren Trunkenheitsfahrten im Kreisgebiet.

Polizeiauto

Archivbild

Siegen | Einem 46jährien Siegener wurde am Samstagabend gegen 23:00 Uhr die Fahrt an einem Drive-In-Schalter eines Schnellrestaurants in Weidenau zum Verhängnis. Zeugen beobachteten den Mann, wie er nach der Fahrt durch den Drive In anschließend zu Fuß über den Parkplatz torkelte. Die hinzugerufene Polizei konnte in der Folge schnell den Grund für den unsicheren Gang feststellen: der 46jährige war deutlich alkoholisiert. Statt Burger gibt es nun eine Strafanzeige. Zudem wurde bei ihm eine Blutprobe durchgeführt und der Führerschein wurde einbehalten. Er hätte sich wohl besser ein Pizza-Taxi gerufen.

Siegen | Am Sonntag um 00:30 Uhr fiel einer Verkehrsteilnehmerin die unsichere Fahrweise einer 35jährigen Pkw-Fahrerin aus Siegen auf. Die hinzugezogene Polizei stellte bei der Verkehrskontrolle deutlichen Alkoholgeruch fest. Ein durchgeführter Alkoholtest bestätigte den Verdacht: die Frau war deutlich alkoholisiert. Es wurde eine Blutprobe durchgeführt, der Führerschein wurde einbehalten. Auf die 35jährige kommt nun eine Anzeige zu.

Bad Berleburg | Nach einem Besuch des Oktoberfests in Weidenhausen hätte der 23jährige Mann aus Bad Laasphe besser seinen Pkw stehen lassen. Stattdessen versuchte er über einen Schleichweg die Fahrt nach Hause anzutreten. Dumm nur, dass ausgerechnet dort eine Polizeistreife stand. Die Kontrolle ergab, dass der junge Mann deutlich alkoholisiert war. Dies hatte eine Blutprobe sowie die Beschlagnahme des Führerscheins zur Folge. Außerdem wurde eine Strafanzeige gefertigt.
.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"] .