Nach Festnahme durch SEK am Dienstagabend: Haupttäter werden dem Haftrichter vorgeführt

(wS/ots) Siegen – Nach der Festnahme von vier Drogen-Dealern am Dienstagabend durch Spezialeinsatzkräfte der Polizei (wir berichteten) werden die beiden Haupttäter auf Antrag der Siegener Staatsanwaltschaft heute Nachmittag einem Haftrichter am Siegener Amtsgericht vorgeführt. Dort wird entschieden, ob die beiden Männer im Alter von 34 und 35 Jahren bis auf Weiteres in Untersuchungshaft gehen. Den Siegenern und ihren Mittätern wird unter anderem vorgeworfen, „gewerbsmäßigen Handel mit Betäubungsmitteln in nicht geringen Mengen“ betrieben zu haben.

Wie bereits berichtet, die Einsatzteams der Siegener Polizei stellten im Rahmen von Durchsuchungsmaßnahmen im Anschluss an die Festnahme belastendes Material sicher, in erster Linie Betäubungsmittel „in nicht geringen Mengen“. Nach den Ergebnissen erster Drogentests und Wägungen am Mittwoch handelt es sich hierbei um mehrere Kilogramm harte Drogen, unter anderem Heroin.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei laufen unterdessen weiter.

Symbolbild: wirSiegen.de

Symbolbild: wirSiegen.de

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"] .