2. Siegener Nacht der Musik am 21.November

(wS/si) Siegen 07.11.2015 | Eine „Perlenkette“ von Konzert-Räumen zieht sich am Samstag, dem 21. November, durch die Siegener Innenstadt. Zwischen 20.00 und 23.00 Uhr lädt KulturSiegen, die städtische Kulturabteilung, zur zweiten „Siegener Nacht der Musik“ ein. An neun verschiedenen Orten treten an diesem Abend 21 Ensembles, darunter 12 Chöre, aus Stadt und Region auf. Die Zuhörer können entlang der Veranstaltungsachse von Konzert zu Konzert wandern und so lange bleiben wie sie möchten. Die Türen bleiben über den ganzen Abend geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Astrid Schneider, Leiterin von KulturSiegen, Christoph Brombach von der RWE AG, Kulturdezernentin Babette Bammann, Ulrich Bruch von der Sparda-Bank sowie Friedrich Kullmann, Mario Mammone und Angelika Braumann (v.r.n.l.) freuen sich auf eine „musikalische Nacht“ am 21. November. (Foto: Stadt Siegen)

Astrid Schneider, Leiterin von KulturSiegen, Christoph Brombach von der RWE AG, Kulturdezernentin Babette Bammann, Ulrich Bruch von der Sparda-Bank sowie Friedrich Kullmann, Mario Mammone und Angelika Braumann (v.r.n.l.) freuen sich auf eine „musikalische Nacht“ am 21. November. (Foto: Stadt Siegen)

Seine Premiere hatte die „Siegener Nacht der Musik“ 2014 anlässlich des Bundeswettbewerbs der Laienorchester. Die Idee war zunächst, den auswärtigen Gästen die örtliche Musikszene vorzustellen. Das entspannte Schlendern durch das nächtliche Siegen und die Begegnung mit unterschiedlichsten Musikgenres kam beim Publikum jedoch so gut an, dass schnell eine Fortsetzung des Veranstaltungsformats ins Auge gefasst wurde. Möglich wurde diese letztlich durch die finanzielle Unterstützung der RWE AG und der Sparda-Bank West eG als Sponsoren. Kulturdezernentin Babette Bammann freut sich über die Unterstützung:„Die Sparda-Bank ist uns aus dem Jugendbereich ja schon bekannt und auch RWE ist ein bewährter guter Partner. Ich freue mich, dass wir die Siegener Nacht der Musik auch in diesem Jahr wieder anbieten können und hoffe, dass dies nicht die Letzte bleibt.“

Spielorte bei der „Nacht der Musik“ sind auch 2015 wieder die drei großen Stadtkirchen, das Museum für Gegenwartskunst, das Rathaus, die 9bar und das Obere Schloss. Zu Veranstaltungsorten werden dieses Mal auch das KrönchenCenterund die Städtische Galerie Haus Seel.

Das musikalische Programm ist breit gefächert. Alleine bei den zwölf beteiligten Chören reicht es von Gospel und Pop über volkstümliche Stücke bis zu kirchlichen Liedern. Die Klassik ist unter anderem im Ratssaal des Rathauses Siegen vertreten, wo die jungen Instrumentalisten der Fritz-Busch-Musikschule auftreten. Barocke Klänge werden stilgetreu im Oraniersaal des Oberen Schlosses zu hören sei, vorgetragen vom Erwachsenenquartett, dem Blockflötenensemble und Trio der Musikschule. Als Solist krönt Thomas Höfer auf der 12-saitigen Gitarre den Konzertabend im Schloss.

Ein „lyrisch-entspanntes Duo-Programm“ versprechen Mario Mammone und Friedrich Kullmann bei ihrem Auftritt im Haus Seel. Die romantische Stimmung greift dort gleich im Anschluss Dominik Jung mit spanischen Gitarrenklängen auf. Jazzig geht es dagegen im Lesecafé des KrönchenCenters zu. Hier spielen die „Sieg Saxen“ Arrangements aus den Bereichen Rock und Funk, bevor später die „SwingingElephants“ das Publikum mit Big- Band-Sound in Stimmung bringen.

Nachtschwärmer sind ab 22.15 in der 9bar willkommen. Hier spielen ab 22.15 Uhr „M3 ORGAN TRIO & Sabine Kühlich“.

Eine Änderung hat sich nach Redaktionsschluss des gedruckten Programmheftes ergeben: Im Ratssaal des Rathauses tritt von 21.30 Uhr bis 22.30 die Sängerin AglajaCamphausen auf. Der Titel ihres Programms lautet „Vom Salon in die Tanzdiele. Hits und Schlager der 20er Jahre“ (Der Auftritt der „Siegener Salonsolisten“ muss wegen Erkrankung eines Musikers entfallen).

Die Programbroschüre zur „Siegener Nacht der Musik“ liegt in den öffentlichen Gebäuden sowie in vielen Geschäften der Innenstadt zur Mitnahme aus. Weitere Informationen auch unter www.siegen.de.

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"] .