Das AWO Kids Club Mobil zu Gast in Altenseelbach

Mobile Kindertagesstätte für Flüchtlingskinder täglich im Einsatz

(wS/nk) Neunkirchen 10.11.2015 | Kindern in den Flüchtlingsunterkünften im Kreisgebiet eine Auszeit geben, sie zum Spielen animieren und gemeinsam mit Ihnen erste Begriffe der deutschen Sprache erlernen, das will das AWO Kids Club Mobil, eine mobile Kindertagesstätte, die vom AWO Kreisverband Siegen Wittgenstein initiiert wurde. Extra für dieses Projekt wurde ein ausrangierter Niederflur-Bus, der von der Wern-Group aus Siegen gespendet wurde komplett umgebaut und zur mobilen Kindertagesstätte umfunktioniert.

Eine willkommene Abwechslung bescherte den Altenseelbacher Flüchtlingskindern jetzt das AWO Kids Club Mobil. Künftig soll es den Jungen und Mädchen jeden Dienstag für etwa zwei Stunden zur Verfügung stehen. (Foto: Gemeinde Neunkirchen)

Eine willkommene Abwechslung bescherte den Altenseelbacher Flüchtlingskindern jetzt das AWO Kids Club Mobil. Künftig soll es den Jungen und Mädchen jeden Dienstag für etwa zwei Stunden zur Verfügung stehen. (Foto: Gemeinde Neunkirchen)

Jetzt machte der Bus, der mit sozialpädagogischen Fachkräften der AWO besetzt ist auch in Altenseelbach, genauer gesagt an der Alten Schule halt. Die dort untergebrachten Flüchtlingskinder freuten sich über das tolle Angebot. So ist der Bus beispielsweise mit einem Kasperletheater ausgestattet. In der Kreativecke besteht die Möglichkeit zu malen, Armbänder zu basteln, Brettspeile zu spielen, zu puzzeln oder sich mit Lego-Steinen eine eigene kleine Welt zu erschaffen.

Egal wofür sich die Kinder entscheiden, jede Spielmöglichkeit ist eine kleine Abwechslung zum Alltag in der Flüchtlingsunterkunft. Auch wenn die Sprache, die Verständigung mit den Kinderbetreuern so manches Mal eine Herausforderung darstellt, so haben die Kinder doch das Gefühl, dass man sie hier versteht, auf Ihre Wünsche eingeht, dass es darum geht für eine Zeit lang unbeschwert zu sein – Spaß zu haben!

In Altenseelbach wurde den Kindern unter anderem vorgelesen und es wurde gemeinsam gebastelt. Künftig soll der Bus jeden Dienstag für zwei Stunden bereit stehen, um die Kinder zu beschäftigen. Die Kinder aus Altenseelbach und zukünftig auch aus Zeppenfeld können auf diese Weise unbeschwert miteinander spielen, während ihre Eltern ein wenig Freiraum haben, sie aber gut behütet wissen. Bis zu 40 Kinder können von dem AWO Kids Club Mobil an einem Tag betreut werden.

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"] .