Rothaar-Laufserie AOK-Cup 2015 schloss mit beeindruckendem Finale ab

(wS/red) Krombach 24.11.2015 | Am Wochenende war die gute Stube der Krombacher Brauerei wieder komplett in „Läufer- und Walkerhand“. Zur großen Siegerehrung der Rothaar-Laufserie AOK-Cup trafen sich rund 300 Ausdauerathleten, um Finisherpräsente, Urkunden und Auszeichnungen entgegenzunehmen und um in fröhlicher Runde die abgelaufene Saison zu feiern. Voraussetzung für die „Eintrittskarte“ war die Teilnahme an mindestens fünf der in diesem Jahr durch den Turnfestlauf in Siegen auf sieben aufgestockten Wettbewerbe. Schon bei dem ersten Start der 14. Auflage der Laufserie um den AOK-Cup am 1. Mai in Erndtebrück wurde der Termin des Abschlusses im November hoch gehandelt. Insgesamt konnten die Verantwortlichen in diesem Jahr 3.384 Teilnehmer bei den Veranstaltungen zählen.

Die Klassensieger gemeinsam mit Günter Zimmermann, Sparkasse Siegen (links), Dirk Schneider, AOK (hintere Reihe) sowie Thomas Knebel und Axel Brinkmann, Krombacher Brauerei (rechts)

Die Klassensieger gemeinsam mit Günter Zimmermann, Sparkasse Siegen (links), Dirk Schneider, AOK (hintere Reihe) sowie Thomas Knebel und Axel Brinkmann, Krombacher Brauerei (rechts)

Nach der Begrüßung durch Dr. Franz-Josef Weihrauch als Hausherr und nach Grußworten von Dirk Schneider, Regionaldirektor der AOK Nordwest, übernahm Ehrenfried Scheel die Regie. In Anwesenheit der Sponsorenvertreter und zahlreicher Ehrengäste wurden die jeweils fünf Besten jeder Altersklasse für ihre Leistungen ausgezeichnet. Während sich die Geehrten auf der Bühne über die Preise und Präsente freuten, lief auf der Leinwand im Hintergrund eine Diashow, in der sich fast alle Anwesenden bei einem der Laufwettbewerbe wiederfanden.

Die Gewinner der Sparkassen-Trikot-Wertung/die Laufbesten von links: Günter Zimmermann (Sparkasse Siegen), Rebekka Otterbach, Sven Daub, Katrin Di Teodoro, Tobias Lautwein, Franziska Espeter und Frank Queißer

Die Gewinner der Sparkassen-Trikot-Wertung/die Laufbesten von links: Günter Zimmermann (Sparkasse Siegen), Rebekka Otterbach, Sven Daub, Katrin Di Teodoro, Tobias Lautwein, Franziska Espeter und Frank Queißer

Besonders hervorgehoben wurden die drei laufschnellsten Frauen und Männer, die über die Saison gewertet immer ganz vorn im Zieleinlauf anzutreffen waren. Katrin Di Teodoro (TV Eichen), Rebekka Otterbach (TuS Deuz) und Franziska Espeter (TV Laasphe) sammelten bei den Frauen die meisten Punkte. Bei den Männern setzen sich Tobias Lautwein (TVE Netphen), Sven Daub (SG Wenden) und Frank Queißer (TuS Müsen) deutlich von der großen Schar der Läufer ab. Für ihre Leistungen wurden sie mit „Flachgeschenk“ und Regenjacke belohnt.

Platz 1 der „Sonderwertung Walking“ ging an den TSV Aue-Wingeshausen, denn die Walkerinnen und Walker dieses Vereins nahmen in der Summe über die sieben Veranstaltungen gezählt mit den meisten Aktiven teil. Über den zweiten Rang freute sich der SC Rückershausen und über Platz 3 die TSG Helberhausen. Unter den 83 Aktiven (im Vorjahr 69), die in allen sieben Veranstaltungen gefinisht hatten, verlosten die Organisatoren zehn Einkaufsgutscheine.

Mit einem Hinweis auf die Termine der Laufserie im nächsten Jahr schloss Ehrenfried den offiziellen Teil der Veranstaltung und verabschiedete die Ausdauersportler zum gemütlichen Ausklang in die „Gute Stube“.

Ergebnisse: siehe Internet www.rothaar-laufserie.de

Fotos: Privat

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group=“3″] .