Verlosung! Fünf DVD´s mit historischen Filmen zu gewinnen

wirSiegen.de verlost 5 DVD´s der Filmdokumentationen „Streifzüge durch das Siegerland / Wittgenstein – Weißer Fleck auf der Landkarte“. wirSiegen wünscht allen Teilnehmern viel Erfolg! Wie man gewinnen kann steht weiter unten in diesem Beitrag.

(wS/red) Siegen 26.11.2015  | Prisma des Westens: Unter diesem Titel veröffentlichte das WDR Fernsehen in den 50er und 60er Jahren zahlreiche Fernsehdokumentationen und Reportagen zu Regionen und Themen aus Nordrhein-Westfalen.

2015-11-26_Siegen-Wittgenstein_Historische Filme_Foto_Archiv Fischbach_07In den Jahren 1961 und 62 bereiste ein Filmteam das Sieger- und das Wittgensteiner Land mit dem Ziel zu beiden Regionen jeweils eine Fernsehdokumentation zu erstellen. Die in Siegen ansässige Filmproduktionsfirma mundus.tv hat in den vergangen Jahren in Kooperation mit dem Kreisarchiv Siegen-Wittgenstein bereits zahlreiche historische Filme aus Siegerland-Wittgenstein restauriert und der Öffentlichkeit wieder zugänglich gemacht. Sie stieß bei Recherchen im Archiv des Westdeutschen Rundfunks auf diese einmaligen filmischen Zeitdokumente. „Mit der Veröffentlichung der beiden Reportagen „Streifzüge durch das Siegerland“ und „Wittgenstein – Weißer Fleck auf der Landkarte“ auf einer DVD kommen wir einem großen Wunsch vieler Menschen nach, mehr über die Geschichte unserer Region zu erfahren“, so Alexander Fischbach, Inhaber von mundus.tv“.

2015-11-26_Siegen-Wittgenstein_Historische Filme_Foto_Archiv Fischbach_06Die Filme schauen dabei hinter die Kulissen der Siegerländer und Wittgensteiner Industrie und gehen auch auf die Mentalität und Lebensart der Menschen ein die maßgeblichen Einfluss auf die Entwicklung dieser Regionen genommen hat. Begonnen wurde 1961 mit der Reportage Streifzüge durch das Siegerland. Doch bereits die Anreise stellte das Filmteam auf eine harte Probe. Denn das Siegerland hatte sich weit Abseits der großen Straßen, Bahnlinien und Schifffahrtswege zu einer florierenden Wirtschaftsmetropole entwickelt. Die A45 gab es noch nicht. Es dürfte wohl nur sehr ortskundigen Siegerländern auffallen, das die Filmleute seinerzeit ordentlich getrickst haben. Verkaufen Sie doch den Platz hinter dem Siegener Rathaus als Parkplatz des WDRs in Köln und beratschlagen wie man wohl am Besten nach Siegen komme. Jahrhunderte bevor das Ruhrgebiet als Montanregion wahrgenommen wurde, erschmolzen bereits die Menschen im Siegerland Eisen und fertigten daraus Produkte allerhöchster Güte. So werden die traditionellen Gewerke wie der Eisenerzabbau sowie die Eisengewinnung und Verarbeitung besonders unter die Lupe genommen. Mit der BMW Isetta zur Arbeit: Gustav Dachs ist Bergmann und Nebenerwerbslandwirt. Der WDR begleitet ihn unter Tage in die Grube „Pfannenberger Einigkeit“ bei Neunkirchen. Trotz Maschinisierung und durchaus modernen Abbaumethoden bleibt auch in den 60er Jahren der Beruf des Bergmanns sehr beschwerlich. Zuhause angekommen war die Arbeit oftmals noch nicht vorbei, denn in den allermeisten Fällen betrieben die Siegerländer im Nebenerwerb noch Landwirtschaft und auch die Arbeit im Hauberg gehörte für viele zum jährlich wiederkehrenden Arbeitsgebiet.

2015-11-26_Siegen-Wittgenstein_Historische Filme_Foto_Archiv Fischbach_08Seinerzeit prominente Siegerländer wie zum Beispiel Oberstadtdirektor Seib, Oberkreisdirektor Dr. Moning IHK Hauptgeschäftsführer Dr. von Kropf oder auch Dr. Lothar Irle erläutern die geschichtlichen zusammenhänge der Siegerländer Industriegeschichte und nehmen auch Stellung zur aktuellen (1961!) Situation. Besonders beindruckend sind die Aufnahmen aus den Hüttenwerken im Hüttental,den Walzengießereien in Deuz und Siegen sowie den Hammerwerken und Blechverarbeitenden Betrieben. Die Siegerländer Montanindustrie Exporte nicht nur in alle Welt, sie war auch äußert eng miteinander verzahnt. Walzen aus heimischer Produktion, ja ganze Walzwerke wurden nicht selten von Siegerländer Unternehmen an Siegerländer Unternehmen verkauft. Wie sehr die Verhüttung und Verarbeitung des Eisens die Siegerländer Mentalität geprägt hat wird deutlich in der Rechtsprechung des Jahres 1696, die da heißt: „Bei Todesstrafe soll niemand das Hüttenwesen oder des Hammerschmiedes-Kunst außer Landes treiben oder Fremden dergleichen lehren“. Dazu kam in religiöser Hinsicht ein gelebter Calvinismus in äußerst puritanischer Form. Wer mag es da dem Siegerländer übel nehmen, wenn er noch heute als mundfaul angesehen wird.

2015-11-26_Siegen-Wittgenstein_Historische Filme_Foto_Archiv Fischbach_04Einen Kontrast zu dem durch die Montanindustrie geprägten Siegerland bildet die Reportage „Wittgenstein – Weißer Fleck auf der Landkarte“ aus dem Jahr 1962. Der Titel lehnt sich auch hier an die schlechte Verkehrsanbindung Wittgensteins an. Durch Kriegseinwirkungen sind auch in den 60er Jahren zahlreiche Bahnverbindungen zerstört oder nicht wieder in Betrieb genommen worden. Der Landrat des Kreises Wittgenstein macht sich seinem Unmut Luft und beklagt die zu geringe Strukturförderung für den Kreis Wittgenstein. Doch Wittgenstein ist mehr als ein Weißer Fleck auf der Landkarte. Seit den 1920er Jahren hat sich Wittgenstein als beliebte Ferienregion etabliert. Die Wirtschaftswunderjahre tragen ihr Übriges dazu bei und Wittgenstein stellt sich darauf ein. Kurkliniken in Berleburg und Laasphe sowie Erholungsanlagen sprießen im typischen Charme der 60er Jahre wie Pilze aus dem Boden.

2015-11-26_Siegen-Wittgenstein_Historische Filme_Foto_Archiv Fischbach_03Jugendherbergen locken inmitten der Natur Generationen von Schülern nach Wittgenstein und rege Bautätigkeit kündet von neuen Ideen und wirtschaftlicher Stärke. So verwundert es nicht dass das Filmteam zunächst stolz die Wirtschaftswunder-Errungenschaften präsentiert bekommt. Im starken Gegensatz zu „Streifzüge durch das Siegerland“ fällt die dünne Besiedelung des Wittgensteiner Landes auf. Die Landwirtschaft ist ein wichtiges Zubrot für viele Menschen in der Region. Über 3500 Bauernhöfe zählt Wittgenstein Anfang der 60er Jahre. Doch leben können die Menschen von den Erträgen der Höfe nicht. Die meisten Arbeiten zusätzlich in der Wald- und Holzwirtschaft oder in den wenigen Industriebetrieben. Wenige dafür ebenfalls hochspezialisierte Betriebe prägen das wirtschaftliche Herz der Region. Eine davon ist die holzverarbeitende Industrie. So blickt das Filmteam unter anderem in ein Furnierwerk. Wer hätte gedacht dass die Formen für den Schokoladenweihnachtsmann oder den Schokoladenhasen aus Wittgenstein kommen! Oder dass die weltbekannten Schlagzeuge und Schlaginstrumente aus dem Hause Sonor in Wittgenstein produziert werden. Was auffällt. Immer wieder lässt sich das Filmteam von der Landschaft verzaubern. Fangen Berge und Täler, Flüsse und Seen ein. Nahezu Märchenhaft wird das Berleburger Schloss in Szene gesetzt. Oder die Stadtansichten von Berleburg und Laasphe. Der Film skizziert ein Bild einer Region welche sich abgeschieden zu einem touristischen und ein Stück weit auch zu einem wirtschaftlichen Highlight entwickelt hat. So klingt der Schlusssatz des Sprechers fast schon wie eine Liebeserklärung an eine Landschaft: „ Der Zug wartet der uns wieder in die Steinmeere der Großstadt zurück bringt. Was Bleibt ist die Erinnerung an einen schönen weißen Fleck auf der Landkarte“.

Die Dokumentationen sind ab sofort auf einer DVD über den Siegerländer und Wittgensteiner Buchhandel sowie über das Bestelltelefon 0271-6819606 erhältlich. Ein sehenswertes Stück Zeitgeschichte.

Mit ein wenig Glück können fünf unserer Leser je eine DVD ergattern.

So könnt ihr gewinnen: Schickt uns eine E-Mail mit dem Betreff „Gewinnspiel: Historische Filme“ und Eurem vollständigen Namen und Adresse bis Sonntag, den 29.November 2015, um 12 Uhr, an gewinnspiel@wirsiegen.de. Unter allen Einsendungen verlosen wir die 5 DVD´s. Die Gewinner werden nach Ende der Aktion per Email informiert.

2015-11-26_Siegen-Wittgenstein_Historische Filme_Foto_Archiv Fischbach_02

2015-11-26_Siegen-Wittgenstein_Historische Filme_Foto_Archiv Fischbach_01

2015-11-26_Siegen-Wittgenstein_Historische Filme_Foto_Archiv Fischbach_05

Fotos: Archiv Fischbach

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group=“3″] .