Zerstörte Telefonzelle: Tatmittel vermutlich "Polenböller"

Ermittler fragen: „Wer beobachtete verdächtiges Fahrzeug?“

(wS/ots) Hilchenbach 20.11.2015 | Noch unbekannte Täter sprengten in der Nacht zu Freitag (13.11.) in Hilchenbach-Lützel in der Straße „Hof Ginsberg“ – gegenüber des Jugendwaldheims Gillerberg – eine Telefonzelle in die Luft (wir berichteten). Im Hinblick auf das verwendete Tatmittel gehen die Kriminalisten des Siegener Kriminalkommissariats 1 mittlerweile davon aus, dass mit Wahrscheinlichkeit ein sehr starker Sylvesterböller (sog. „Polenböller) von dem/den Unbekannten verwendet wurde.

2015-11-13_Hilchenbach-Lützel_Gesprengte Telefonzelle_Foto_privat_02

Die Trümmer der zerstörten Telefonzelle. (Fotos: privat)

Zeugen hatten gegen 02.30 Uhr und dann noch einmal um 03 Uhr laute Detonationen gehört. Der oder die Täter haben sich im Anschluss an die Tat mit offenbar hoher Geschwindigkeit mit einem nicht näher beschriebenen Auto durch den Wald in Richtung Rothaarsteig entfernt.

Das Siegener Kriminalkommissariat 1 bittet die Bevölkerung diesbezüglich nochmals um Mithilfe und fragt konkret:

„Wer hat in der Nacht zu Freitag verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich der Telefonzelle oder im Ortsbereich von Lützel beobachtet?“

„Wer hat in der Nacht zu Freitag in Hilchenbach-Lützel nach 03 Uhr ein verdächtiges Fahrzeug beobachtet, das sich mit hohem Tempo von der Telefonzelle aus in Richtung Rothaarsteig entfernt hat?“

„Wer hat ein verdächtiges Fahrzeug beobachtet, das nach 03 Uhr aus einem dortigen Waldgebiet gefahren kam?“ Da es in dem Waldgebiet vielfältige Möglichkeiten gibt,auch andere Orte zu erreichen sind auch Beobachtungen von Bedeutung, die weiter entfernt vom Tatort gemacht wurden.

„Wer kann der Polizei mit sonstigen sachdienlichen Angaben weiterhelfen?“

Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber können sich unter der Telefonnummer 0271-7099-0 mit den Ermittlern in Verbindung setzen.

2015-11-13_Hilchenbach-Lützel_Gesprengte Telefonzelle_Foto_privat_01

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"] .