1000. Auftrag für die „Heinzelwerker“

Seit fast vier Jahrenim Einsatz

(wS/si) Siegen 26.03.2016 | Ob Möbelstücke reparieren, Fernseher anschließen oder Gardinen aufhängen ¬– das Heinzelwerk Siegen ist seit fast vier Jahren im Einsatz und steht nun vor dem 1000. Auftrag. Ihr Angebot startete die ehrenamtliche Nachbarschaftshilfe am 10. Juni 2012.

Siegen_Wappen18 Heinzelwerker und zehn Heinzelwerkerinnensorgen seitdem ehrenamtlich dafür, dass bedürftigen Menschen Hilfe geleistet wird. Dazu gehören beispielsweise kleinere Reparaturen im Haus oder in der Wohnung, das Aufbauen von Möbeln oder das Auf- und Abhängen von Gardinen. Neben der handwerklichen Unterstützung bieten die Ehrenamtlichen außerdemHilfe bei Behördengängen oder der Aktenverwaltung mit notwendigem Schriftwechsel.
Unter den Bürgern bekannt wurde das Siegener Heinzelwerk vor allem durch Informationsveranstaltungen in Kirchengemeinden und Vereinen. Dabei wird auch darauf hingewiesen, dass Arbeiten, die kommerziellen Dienstleistern vorbehalten sind, nicht zum Aufgabengebiet der Heinzelwerker gehören. Ebenso ausgeschlossen sind regelmäßig wiederkehrende Arbeiten im Garten und größere Elektro- oder Sanitärarbeiten.

Das Heinzelwerk Siegen richtet sich mit seinem Angebot nicht nur an ältere Menschen. Wer Hilfe von den Heinzelwerkern benötigt, kann sich bei der städtischen Regiestelle „Leben im Alter“ unter der Rufnummer 0271 404-2200 in die Aufgabenliste eintragen lassen. Diejenigen, die gerne selbst als Heinzelwerker helfen möchten, können sich jeden Mittwochvormittag telefonisch oder vor Ort bei der Regiestelle informieren.

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"]