Erste Hilfe am Kleinkind

Kreis organisiert Kurs in Neunkirchen am 9. April

(wS/red) Siegen 23.03.2016 |Gefahren vorbeugen und im richtigen Moment das Richtige tun – das steht im Mittelpunkt des Kurses „Erste Hilfe am Kleinkind“, den der Fachservice Jugend und Familie des Kreises Siegen-Wittgenstein am Samstag, 9. April, von 9:00 bis 13:00 Uhr in Kooperation mit dem DRK-Kreisverband Siegen-Wittgenstein e.V. ausrichtet.

2015-11-04_Siegen_Logo_Siegen_WittgensteinRoman Jung, Ausbildungsbeauftragter und Rotkreuzleiter im DRK-Ortsverein Neunkirchen, wird in dem vierstündigen Kurs einen umfassenden Einblick geben und aufzeigen, dass Erste Hilfe für Erwachsene und Erste Hilfe für Kleinkinder unterschiedliche Dinge sind. Schließlich sind Kinder keine kleinen Erwachsenen. „Besonders deutlich wird dies bei der Herz-Lungen-Wiederbelebung. Da ist es nötig, aufgrund des kleinen Oberkörpers weniger stark zu drücken“, so der Ausbildungsbeauftragte, der selber Familienvater ist. Weitere Themen sind der Umgang mit Bewusstlosigkeit und Verletzungen, Atemwegserkrankungen und Notfällen sowie das richtige Verhalten bei Fieber und ersten Anzeichen sogenannter Kinderkrankheiten wie zum Beispiel Röteln und Mumps. Ein thematischer Schwerpunkt wird darüber hinaus sein, wie Unfällen und Verletzungen vorgebeugt werden kann – denn jeder weiß, wie neugierig gerade Kleinkinder sind, wenn sie gerade das Laufen gelernt haben und selber auf Erkundungstour gehen.

Veranstaltungsort ist das DRK-Zentrum Neunkirchen, In der Daadenbach 5, in Altenseelbach. Der Kurs richtet sich speziell an Eltern, Großeltern und an alle, die mit Kindern zu tun haben. Es wird ein Teilnahmebeitrag in Höhe von 15 Euro pro Person erhoben, Elternpaare zahlen 25 Euro. Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 20 Personen begrenzt.

Anmeldungen nimmt der Fachservice Jugend und Familie entgegen, E-Mail: fruehe-hilfen@siegen-wittgenstein.de, Silke Schrörs, Tel.: 0271 333-1389 und Laura Scholl, Tel.: 0271 333-1388.

In Wittgenstein findet der Kurs „Erste Hilfe am Kleinkind“ am Samstag, 17. September, von 9:00 bis 13:00 Uhr im DRK-Zentrum Bad Laasphe, Gartenstraße 17, statt.