„Soulful Messiah“ am Karfreitag im Apollo

(wS/ap) Siegen 21.03.2016 | Am Karfreitag, 25. März, ist Georg Friedrich Händels Oratorium „The Messiah“zu erleben, und zwar als „Soulful Celebration“, live im Siegener Apollo-Theater an der Morleystraße 1, Beginn: 19 Uhr.

Georg Friedrich Händels Oratorium „The Messiah“ ist an Karfreitag zu erleben. Fotos (2): Theo Stadmüller/Theater

Georg Friedrich Händels Oratorium „The Messiah“ ist an Karfreitag zu erleben. Fotos (2): Theo Stadmüller/Theater

Händels 1742 uraufgeführte „Messias“ ist immer wieder aktualisiert worden, zuerst von keinem Geringeren als Wolfgang Amadeus Mozart, der schon 47 Jahre nach der Uraufführung das gewaltige biblische Barockwerk neu und „klassisch“ bearbeitete.

1993 entstand dann eine faszinierende Black-Music-Fassung, die Quincy Jones seinerzeit produzierte und die zu einem Welterfolg wurde. Dieser afro-amerikanische „Messiah“, der am Karfreitag im Apollo zu hören sein wird, vereint Gospel-, Jazz- und Soul-Elemente mit Reggae und HipHop.

2016-03-21_„Soulful Messiah“ am Karfreitag im Apollo_Chorfoto_theo stadmüller (1)Den „Soulful Messiah“ führt der Celebration Gospel Choir aus Mannheim-Wallstadt auf. Das als „schwärzester weißer Chor“ gepriesene Ensemble, das Anne Westrich seit der Gründung 1991 leitet, überzeugt seit einem Vierteljahrhundert mit Leidenschaft, ausgefeilten Arrangements und authentischen Aufführungen. Übrigens, Xavier Naidoo begann in diesem Chor seine Karriere.

Karten (13 – 23,50 Euro, ermäßigt 8 – 16,50 Euro) gibt es an der Apollo-Theaterkasse (Di-Fr. 13-19 Uhr, Sa. 10-14 Uhr sowie eine Stunde vor der Vorstellung), an den Vorverkaufsstellen oder online: www.apollosiegen.de. Telefonische Kartenbestellung sind während der Theaterkasse-Öffnungszeiten möglich: 02 71 / 77 02 77-2.

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group=“3″]