Tödlicher Verkehrsunfall nach Wernerfest in Hünsborn

(wS/mg) Hünsborn 01.08.2016 | Update Wie bereits berichtet, kam es in der Nacht zu Sonntag gegen 02:40 Uhr  auf der Siegener Straße in Hünsborn zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 33-jähriger Fußgänger bei einer Kollision mit einem Taxi so schwer verletzt wurde, dass er noch an der Unfallstelle verstarb.

Der Fußgänger war in einer Personengruppe unterwegs, die sich vom „Wernerfest“ aus dem Bereich des Sportplatzes kommend, auf dem Heimweg in Richtung Ortsmitte befand. In Richtung Hünsborn befindet sich, in Gehrichtung der Gruppe gesehen, linksseitig ein mit Straßenlaternen ausgeleuchteter Gehweg, auf dem sich die Gruppe auch bewegte. Auf der gegenüberliegenden Straßenseite fehlen sowohl Gehweg als auch Beleuchtung. Der dunkel gekleidete Verunglückte hatte offensichtlich den Gehweg verlassen. Zum Zeitpunkt der Kollision mit dem Taxi befand er sich auf dem, in Richtung Hünsborn gesehen, rechten Fahrstreifen der Siegener Straße. Bei dem Taxifahrer handelt es sich um einen 59-Jährigen aus dem Raum Wenden.

Nach der Unfallaufnahme in der Nacht, wurde im Laufe des Sonntags durch das Verkehrskommissariat Olpe bei Tageslicht eine intensive Spurensuche und -sicherung vor Ort durchgeführt. Zudem wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Siegen ein Unfallsachverständiger zur Klärung des Unfallhergangs hinzugezogen. Erste Vernehmungen von Unfallzeugen finden momentan statt. Die Ermittlungen weiterhin dauern an.

2016-07-31_Hünsborn_Vu_Großraumtaxi_Ex_(c)_Mg (4)

(wS/mg) Hünsborn 31.07.2016 |Am frühen Sonntagmorgen, gegen 02:40 Uhr, befuhr ein Großraumtaxi die Siegener Straße in Hünsborn Richtung Ortsmitte. Zuvor hatte dieses im dortigen Bereich mehrere Fahrgäste aufgenommen.

Nach einer kurzen Fahrtstrecke erfasste der Taxifahrer einen dunkel gekleideten 33-jährigen Mann aus Kreuztal, der als Fußgänger auf der Fahrbahn unterwegs war. Durch den Zusammenstoß erlitt der Mann schwerste Verletzungen, an deren Folgen er trotz sofort eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen noch vor Ort verstarb.

Da zu diesem Zeitpunkt das sogenannte Wernerfest in Hünsborn stattfand, waren trotz der späten Stunde noch viele Passanten unterwegs. Insgesamt 16 Personen haben den schrecklichen Unfall aus nächster Nähe mit ansehen müssen.

Alle Zeugen des Verkehrsunfalls wurden zunächst in ein nahegelegenes Feuerwehrgerätehaus gebracht und bekamen dort ärztliche und psychologische Betreuung.

Die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang dauern an.

2016-07-31_Hünsborn_Vu_Großraumtaxi_Ex_(c)_Mg (12)

2016-07-31_Hünsborn_Vu_Großraumtaxi_Ex_(c)_Mg (60)

2016-07-31_Hünsborn_Vu_Großraumtaxi_Ex_(c)_Mg (44)

2016-07-31_Hünsborn_Vu_Großraumtaxi_Ex_(c)_Mg (42)

2016-07-31_Hünsborn_Vu_Großraumtaxi_Ex_(c)_Mg (33)

Fotos: M.Groß /wirSiegen.de

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"]