Der Gebrüder-Busch-Kreis, Kulturgemeinde stellt sein Programm der 56. Spielzeit vor.

(wS/red) Hilchenbach 05.09.2016 | Theater, Konzerte, Kabarett, Comedy und mehr…,  der Gebrüder-Busch-Kreis hat in seiner 56. Spielzeit zusammen mit der Erndtebrücker Kulturinitiative und bei einigen Veranstaltungen in Kooperation mit KreuztalKultur 41 hochwertige Veranstaltungen zu bieten.

Ludwig Güttler - Konzert für Trompete und Orgel, 25.10.2016

Ludwig Güttler – Konzert für Trompete und Orgel, am 25.10.2016

Zusammen mit den Hauptsponsoren von Stadtsparkasse Hilchenbach und SMS Group stellten Vorstand und Geschäftsführung der Kulturgemeinde der Stadt Hilchenbach und der Gemeinde Erndtebrück das neue Programm für die Spielzeit 2016/2017 vor.

Für die Veranstaltungen in Erndtebrück hebt Hartmut Kriems als Geschäftsführer des Gebrüder-Busch-Kreises einen Höhepunkt zu Beginn der Saison, am 16. September, ganz besonders hervor: „Zusammen mit dem Kulturring Bad Laasphe, der Kulturgemeinde Bad Berleburg und der Erndtebrücker Kulturinitiative bieten wir eine ‚Mediterrane Nacht‘, eine italienisch-kulinarische Gala mit musikalischen Highlights aus Oper, Operette und Musical. Den musikalischen Part präsentiert die Opernwerkstatt am Rhein. Den Gastronomischen Teil, mit einem Drei-Gänge-Menü, hat das Hotel Edermühle übernommen. Die Besucher können sich auf ein überragendes Ereignis freuen.“

Sissi Perlinger - ICH BLEIB DANN MAL JUNG, 27.10.2016

Sissi Perlinger – ICH BLEIB DANN MAL JUNG, am 27.10.2016

In Hilchenbach eröffnet der Gebrüder-Busch-Kreis seine Spielsaison am Donnerstag, dem 29. September, traditionell mit einem Konzert der Philharmonie Südwestfalen. In einem ganz klassischen Programm (Mozart und Bach) wird sich der Preisträger des Brüder-Busch-Preises 2015 und Flötist Sébastian Jacot vorstellen.

Mit dem jungen Kinoklassiker „Honig im Kopf“, der sehr wirkungsvoll für das Theater bearbeitet worden ist, geht es am Mittwoch, dem 2. November, weiter. Zu erleben sind in den Hauptrollen Achim Wolff, Astrid Kohrs und Karsten Speck: traurig, aber auch voll komischer Situationen, manchmal erschreckend, dann aber auch tröstlich! Einen echten Komödienklassiker kann das Publikum am 24. November, genießen, wenn das Stück „Der nackte Wahnsinn“ auf der Bühne des Gebrüder-Busch-Theaters tobt. Weitere Schauspiele folgen 2017 mit dem Stück „Das Wunschkind – Odyssee Embryonale“ und der erfolgreichen Filmkomödie „Rubbeldiekatz“. Den fulminanten Abschluss der Saison bildet dann die musikalische Komödie „Bauch, Beine, Po“ von Dietmar Löffler.

Gilla Cremer – Die Kommandeuse, 09.11.2016

Gilla Cremer – Die Kommandeuse, am 09.11.2016

Wer außergewöhnliche und herausragende Musik erleben will, dem bietet der Gebrüder-Busch-Kreis die Reihe Meisterliche Musik – jenseits von Rock und Pop. In diesem Jahr läuft die Reihe als ein vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen gefördertes Projekt unter dem Titel „Expedition in musikalische Welten – Musikerfahrung auf neuen Wegen“. Zu den Konzerten in dieser Reihe wird es Kooperationen, Workshops und Publikumsgespräche mit den hochkarätigen Musikern geben. Der Konzertbeginn ist deshalb jeweils um eine Stunde auf 19.00 Uhr vorverlegt worden. Das erste Konzert des Projektes findet am Donnerstag, dem 6. Oktober, mit dem berühmten Abegg Trio statt.

Im Bereich Kabarett, Comedy, Musik und mehr hat der Gebrüder-Busch-Kreis wieder sehr interessante Veranstaltungen anzubieten. Den Reigen eröffnet die unvergleichliche Kult-Diva Sissi Perlinger mit ihrem 5-Sterne-Programm „Ich bleib dann mal jung“ am Donnerstag, dem 27. Oktober, im Gebrüder-Busch-Theater. Am Mittwoch, dem 9. November, zum Gedenken an den 9. November 1938, können unsere Gäste erneut die Spitzenschauspielerin Gilla Cremer erleben. In einer eindringlichen Studie spielt sie in dem Stück „Die Kommandeuse“ die Ilse Koch, die im Nachkriegsdeutschland als „Hexe“ des Konzentrationslagers Buchenwald in die Geschichte eingegangen ist.

Ellen-Schwiers - Lesung, 09.02.2017

Ellen-Schwiers – Lesung, am 09.02.2017

Ganz besonders hinweisen möchte Hartmut Kriems auf das Figurentheaterfestival Südwestfalen „Aufgespielt 2“, das der Gebrüder-Busch-Kreis in Zusammenarbeit mit Kreuztalkultur unter der Leitung von Barbara Friederich und unterstützt vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport vom 27. Januar bis zum 29. Januar 2017 in Hilchenbach und Kreuztal stattfinden wird.

Simone Rubino und das ESEGESI PERCUSSION QUARTET, am 16.02.2017

Simone Rubino und das ESEGESI PERCUSSION QUARTET, 16.02.2017

Das diesjährige Kinderstück im Gebrüder-Busch-Theater heißt „Des Kaisers neue Kleider“ und wird am 8. November vom Theater mimikri im Gebrüder-Busch-Theater aufgeführt.

Alle Veranstaltungen sind im vor kurzem erschienenen Programmheft des Gebrüder-Busch-Kreises aufgeführt und beschrieben. Dieses ist unter anderem in der Geschäftsstelle der Kulturgemeinde, Steiler Weg 2, in Dahlbruch und im Rathaus der Stadt Hilchenbach, Markt 13, während der Öffnungszeiten zu erhalten. Außerdem steht das Programm im Internet unter www.gebrueder-busch-kreis.de als PDF-Dokument zum Herunterladen zur Verfügung. Unter anderem an diesen drei genannten Anlaufstellen sind auch Eintrittskarten zu erhalten.

30 Philharmonie Südwestfalen und Christel Lee, 30.03.2017

30 Philharmonie Südwestfalen und Christel Lee, am 30.03.2017

Für regelmäßige Besucher von Veranstaltungen bietet es sich an, Abonnements zu bestellen, die es in mehreren Formen und Zusammenstellungen gibt. Hartmut Kriems berät Interessierte gerne. Er ist unter Telefon 02733/53350 oder 02733/288-226 oder per E-Mail angbkkultur@t-online.de oder h.kriems@hilchenbach.de erreichbar. Die flexibelste Lösung ist, wenn man eine TheaterCard kauft. Diese kostet 50 Euro und für jede gebuchte Einzelkarte bezahlt man dann nur noch 10 Euro.

Interessenten können jetzt wieder neue Abonnements, Wahl-Abos, die TheaterCard und natürlich Einzelkarten für die Veranstaltungen im Gebrüder-Busch-Theater, im Spiegelzelt in Erndtebrück und an den anderen angegebenen Spielorten buchen. Um gute Plätze zu bekommen, lohnt es sich schon jetzt Tickets zu bestellen.

Fotos: Stadt Hilchenbach

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"]