PKW-Brand in Autowerkstatt

Löschzüge aus Oberdresselndorf und Niederdresselndorf treffen sich zur gemeinsamen Herbstübung

(wS/red) Burbach-Niederdresselndorf 31.10.2016 | Zu ihrer diesjährigen Herbstübung trafen sich die Löschzüge aus Niederdresselndorf und Oberdresselndorf Dieser Tage in Niederdresselndorf. Niederdresselndorfs Löschzugführer Volker Fuhrmann konnte zahlreiche Gäste aus beiden Orten, aus den umliegenden Feuerwehren und aus Rat und Verwaltung begrüßen.

Die Übung fand in diesem Jahr am Gemeindehaus der Evangelischen Gemeinschaft Niederdresselndorf statt. Aus bislang unbekannter Ursache war es zu einem Brand im Erdgeschoss des Gemeindehauses gekommen. Im Kellergeschoss fand zu dieser Zeit eine Veranstaltung der Jungschar statt. Obwohl sich die meisten Jungscharler aus dem stark verqualmten Gebäude retten konnten, wurden bei Eintreffen der Feuerwehr noch mehrere Jugendliche vermisst.

Brandbekämpfung am Gemeindehaus

Brandbekämpfung am Gemeindehaus

Sofort gingen unter der Einsatzleitung von Löschzugführer Volker Fuhrmann mehrere Trupps aus beiden Einheiten unter Atemschutz in das Gebäude vor, um nach den Vermissten zu suchen sowie eine erste Brandbekämpfung einzuleiten. Währenddessen wurden zwei weitere Löschangriffe für das Kellergeschoss sowie das Erdgeschoss vorbereitet. Das hierzu benötigte Löschwasser wurde aus den umliegenden Hydranten entnommen. Rasch konnten die ersten Vermissten ins Freie gebracht und zur naheliegenden Verletztensammelstelle gebracht werden. Hier kümmerten sich Sanitätskräfte der Feuerwehr um die Erstversorgung der Verletzten, die ausnahmslos Rauchgase eingeatmet hatten, bevor sie dem Rettungsdienst übergeben werden konnten.

Ehrung für 25jährige aktive Jugendarbeit im Löschzug Niederdresselndorf und auf Gemeindeebene, v.l. Markus Schwarze, Leiter der Feuerwehr Burbach, Frank Lipke (25jährige aktive Jugendarbeit), Matthias Fuhrmann, Jugendfeuerwehrwart, Volker Fuhrmann, Löschzugführer

Ehrung für 25jährige aktive Jugendarbeit im Löschzug Niederdresselndorf und auf Gemeindeebene, v.l. Markus Schwarze, Leiter der Feuerwehr Burbach, Frank Lipke (25jährige aktive Jugendarbeit), Matthias Fuhrmann, Jugendfeuerwehrwart, Volker Fuhrmann, Löschzugführer

Im Anschluss an die Übung demonstrierten die Sanitätskräfte der Feuerwehr den zahlreichen Zuschauern, was zu tun ist, wenn ein Mensch plötzlich zusammenbricht und die Atmung und das Herz-Kreislauf-System nicht mehr funktionieren. Hierbei kam auch ein Automatisierter externer Defibrillator (AED) zum Einsatz. Ein AED arbeitet hierbei vollautomatisch und gibt den Ersthelfern deutlich hörbare Anweisungen, wie bei der Reanimation zu verfahren ist. Die Eindrucksvolle Demonstration einer Reanimation fand bei allen Zuschauern äußerst positiven Anklang. In diesem Zusammenhang sei darauf hingewiesen, dass mittlerweile in allen Ortsteilen der Gemeinde Burbach AEDs an öffentlich zugänglichen Orten installiert wurden.

 Ehrungen und Beförderungen in Oberdresselndorf (v. l. Löschzugführer Jürgen Decker, Mario Schwarz (Beförderung zum Hauptbrandmeister), Andreas Jost (Beförderung zum Hauptfeuerwehrmann), Felix Trybel (Beförderung zum Oberfeuerwehrmann), Christian Heinz (Beförderung zum Oberfeuerwehrmann), Horst Petri, stellvertretender Leiter der Freiwilligen Feuerwehr Burbach

Ehrungen und Beförderungen in Oberdresselndorf (v. l. Löschzugführer Jürgen Decker, Mario Schwarz (Beförderung zum Hauptbrandmeister), Andreas Jost (Beförderung zum Hauptfeuerwehrmann), Felix Trybel (Beförderung zum Oberfeuerwehrmann), Christian Heinz (Beförderung zum Oberfeuerwehrmann), Horst Petri, stellvertretender Leiter der Freiwilligen Feuerwehr Burbach

Bei den am Abend stattgefundenen Kameradschaftsabenden standen zahlreiche Ehrungen und Beförderungen auf dem Programm. In Niederdresselndorf wurden diese durch den stellvertretenden Bürgermeister Rudi Georg und den Leiter der Feuerwehr Markus Schwarze vorgenommen. So wurden Johannes Seichter zum Feuerwehrmann, Lara Hoffmann zur Oberfeuerwehrfrau, Lukas Henrich und Falk Mönch zum Oberfeuerwehrmann Und René Kiedrowski zum Brandmeister befördert. Für 25jährigen aktiven Dienst in der Feuerwehr wurde Ronny Mayerle mit dem Feuerwehrehrenzeichen in Silber ausgezeichnet. Drei ganz besondere Auszeichnungen konnte der Leiter der Feuerwehr Burbach Markus Schwarze an diesem Abend vornehmen. Er konnte die Kameraden Herbert Haas und Wilfried Haas für 60 Jahre und den Kameraden Theo Haas für 70 Jahre Dienst in der Feuerwehr ehren. Jugendfeuerwehrwart Matthias Fuhrmann bedankte sich bei dem Kameraden Frank Lipke mit einem Präsent für seine 25jährige aktive Jugendarbeit im Löschzug Niederdresselndorf sowie auf Gemeindeebene.

190 Jahre im Dienst der Feuerwehr: v.l. Volker Fuhrmann, Löschzugführer, Theo Haas (70 Jahre Feuerwehr), Wilfried Haas (60 Jahre Feuerwehr), Herbert Haas (60 Jahre Feuerwehr), Markus Schwarze, Leiter der Feuerwehr Burbach

190 Jahre im Dienst der Feuerwehr: v.l. Volker Fuhrmann, Löschzugführer, Theo Haas (70 Jahre Feuerwehr), Wilfried Haas (60 Jahre Feuerwehr), Herbert Haas (60 Jahre Feuerwehr), Markus Schwarze, Leiter der Feuerwehr Burbach

Während des Kameradschaftsabends in Oberdresselndorf wurden Christian Heinz und Felix Trybel zum Oberfeuerwehrmann, Andreas Jost zum Hauptfeuerwehrmann und Mario Schwarz zum Hauptbrandmeister durch den stellvertretenden Bürgermeister Rudi Georg und den stellvertretenden Leiter der Feuerwehr Burbach Horst Petri befördert.

Fotos: Feuerwehr Burbach

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group=“28″]