Schulsportaustausch Siegen-Wittgenstein-Spandau 2016

Spandauer Schüler verteilten 500 Berliner Ballen in der Siegener Innenstadt

(wS/red) Siegen 07.10.2016Ein erlebnispädagogischer Tag in den Wittgensteiner Wäldern mit den Rothaarlamas des Abenteuerdorfs Wittgenstein – das war ein außergewöhnliches Highlight für die 23 Jugendlichen aus Berlin-Spandau während ihres Besuches in Siegen-Wittgenstein. Die Mädchen und Jungen der B-Traven-Oberschule, des Lily-Braun-Gymnasiums und der Schule „An der Jungfernheide“ waren zum Schulsportaustausch mit  der Ludwig-zu-Sayn-Wittgenstein-Schule nach Bad Berleburg gekommen. Der Austausch fand im Rahmen der Partnerschaft zwischen Siegen-Wittgenstein und Spandau statt.

Erinnerungsfoto auf der Kreishausterrasse: 23 Jungen und Mädchen aus Spandau waren zum Schulsportaustausch nach Siegen-Wittgenstein gekommen. Foto: Kreis Siegen Wittgenstein

Erinnerungsfoto auf der Kreishausterrasse: 23 Jungen und Mädchen aus Spandau waren zum Schulsportaustausch nach Siegen-Wittgenstein gekommen. Foto: Kreis Siegen Wittgenstein

In die Besuchswoche fiel auch der Tag, an dem die Infotafel zum Berliner Bären an der Stadtmauer enthüllt wurde. Die Jugendlichen aus Spandau übernahmen bei diesem kleinen Festakt auch einen aktiven Part: Sie verteilten für den Partnerschaftsverein Siegen-Wittgenstein-Spandau rund 500 Berliner Ballen an Passanten in der Siegener Innenstadt.

Nach der Enthüllung der Tafel gingen die Gäste mit Landrat Andreas Müller ins Kreishaus. Dort lud der Landrat die Schüler zum Mittagessen im Cucina im Lÿz ein und plauderte mit ihnen über den Schulsportaustausch. Anschließend genossen die Jugendlichen bei herrlichem Wetter den tollen Blick von der Kreishausterrasse über Siegen.

Untergebracht waren die Spandauer Gäste im Abenteuerdorf Wittgenstein in Wemlighausen. Begleitet wurden sie von den Lehrern Bernd Sieben, Fiete Lemke, Karin Pietschmann und Dirk Zimmer. Bernd Sieben und Fiete Lemke waren erst vor kurzem vom Spandauer Bezirksbürgermeister Helmut Kleebank für ihren Einsatz für die Partnerschaft mit Siegen-Wittgenstein als „Spandauer des Monats“ ausgezeichnet worden.

Organisiert wurde der Austausch von Gerold Wagener vom Jugendamt des Kreises Siegen-Wittgenstein und dem Schulsportbeauftragten von Spandau, Bernd Sieben. Schüler der Ludwig-zu-Sayn-Wittgenstein-Schule  waren bereits vom  24. bis 29. April dieses Jahres in Spandau zu Gast.

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group=“3″]