Aus Liebeskummer Fahrzeug demoliert und über Kilometer an Dachreling festgehalten

(wS/ots) Siegen 07.06.2017 | Ein 22-jähriger Mann rastete in der Nacht zu Samstag möglicherweise aus Liebeskummer komplett aus und zertrümmerte dabei einen PKW derart, dass an dem Fahrzeug ein Sachschaden von rund 5000 Euro entstand. Zudem klammerte sich der 22-Jährige über mehrere Kilometer an der Dachreling des fahrenden PKW fest.

Der 22-Jährige hatte offenbar zunächst vergeblich auf seine Ex-Freundin vor deren Wohnung in Siegen-Trupbach gewartet. Als die junge Frau dann dort schließlich von einem Bekannten abgesetzt wurde, versuchte der 22-Jährige zunächst den Pkw zu öffnen. Als dies nicht funktionierte, schlug er solange gegen eine Seitenscheibe des Autos, bis diese zerbrach.

Als dann deshalb seine Ex-Freundin und der sie fahrende Bekannte Angst bekamen und langsam mit dem Auto wegfahren wollten, sprang der 22-Jährige auf das Dach des Pkw und hielt sich dort über mehrere Kilometer lang fest. Dabei schlug er immer wieder wie wild gegen die Scheiben des PKW und zertrümmerte dabei unter anderem auch die Heckscheibe des Skoda.

Zwei Versuche der beiden Fahrzeuginsassen, den 22-Jährigen in Birlenbach zum Absteigen von dem PKW-Dach zu bewegen, schlugen gänzlich fehl. Unmittelbar nach dem Anhalten schlug der 22-Jährige stets gegen die Autoscheiben, vom Dach stieg der 22-Jährige jedoch nicht herunter.

Nachdem die junge Frau bereits im Bereich des Ortsausgangs Trupbach per Handy die Polizei über das Geschehen alarmiert hatte, entschlossen die beiden in dem Fahrzeug befindlichen Personen sich dazu, mitsamt ihrer „Dachladung“ in Richtung der Polizeiwache zu fahren.

Die Polizeileitstelle hatte jedoch bereits vorsorglich eine Streifenwagenbesatzung entsandt, die den PKW schließlich in Höhe der Haardter Brücke auf der Weidenauer Straße anhalten konnte. Der 22-Jährige stieg nun vom Dach herab und kam der Aufforderung, sich zum Streifenwagenwagen zu begeben, auch nach.

Gegen den 22-Jährigen wurde ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung und Nötigung eingeleitet.
.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier

67 Gesamtansichten 1 Aufrufe heute