Dr. Martin Horchler: Rotkreuzarbeit ist Teamwork

Neuer Vorstand leitet seit 1. April das DRK in Siegen-Wittgenstein

(wS/red) Siegen-Wittgenstein 09.04.2018 | Seit dem 1. April lenkt Dr. Martin Horchler den DRK-Kreisverband Siegen-Wittgenstein offiziell als hauptamtlicher Vorstand. „Ich freue mich, dass es nun losgeht. Die ersten Termine, Gespräche und Projekte zeigen für mich bereits an dieser Stelle ein vielfältiges und spannendes Aufgabenumfeld mit mehr als 1000 ehrenamtlichen und 450 hauptamtlichen engagierten Alltagsheldinnen und Alltagshelden. Die Rotkreuzarbeit muss wieder mehr zusammenwachsen, damit wir uns fortentwickeln und weiterhin ein starker Verband bleiben“, sagt Dr. Martin Horchler.

Dr. Martin Horchler (mittig) mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Geschäftsstelle des DRK-Kreisverbandes Siegen-Wittgenstein e.V. (Foto: DRK)

In den nächsten Wochen möchte sich der neue Vorstand einen umfassenden Einblick in die vielfältige Rotkreuzarbeit des Wohlfahrtsverbandes und Hilfsorganisation verschaffen und die Rotkreuzler möglichst persönlich kennenlernen. „Hierfür werde ich mich auf eine Reise durch unsere Region begeben, um ehrenamtlichen und hauptamtlichen Rotkreuzlern die Möglichkeit zu geben, mich in lockerer Atmosphäre kennenzulernen. Für mich ist es eine Herzensangelegenheit, eine gegenseitige Kultur des Vertrauens zu schaffen und ein offenes Ohr für die Vielfalt unseres Verbandes zu haben“, ergänzt Dr. Horchler.

Auf den neuen Vorstand wird in diesem Jahr bereits ein DRK Großevent zukommen. Die deutschen Meisterschaften in Erster Hilfe für die Rotkreuzbereitschaften und Wasserwachten werden am 15. September in der Stadt Siegen ausgetragen. Hierzu werden rund 700 Teilnehmer aus ganz Deutschland erwartet. „Das wird eine spannende Großveranstaltung, die in der Siegener Innenstadt und im Hallenbad Löhrtor stattfinden wird. Aktuell sind wir mit dem DRK-Landes- und Bundesverband in der Hochphase der Vorplanungen. Die Siegener Bevölkerung darf sich auf ein ganz besonderes Ereignis freuen“, so Dr. Martin Horchler.

Mit der im Juni 2017 beschlossenen Satzung wurde erstmals die Gesamtverantwortung über alle haupt- und ehrenamtlichen Aufgabenbereiche des DRK-Kreisverbandes vom früher ehrenamtlich arbeitenden Vorstand, an einen hauptamtlichen Vorstand übertragen.

.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier