Berufsfelderkundung bei der Luftwaffe

Private Realschule Schloss Wittgenstein zu Gast in der Hachenberg Kaserne

(wS/red) Erndtebrück 18.05.2018 | 24 Schüler der Realschule Schloss Wittgenstein ließen es sich nicht nehmen und warfen, im Rahmen eines Truppenbesuches einen Blick hinter die Kulissen der Luftraumüberwachung, des Einsatzführungsbereichs 2 in Erndtebrück. Neben der Radargerätestellung auf dem Ebschloh stand auch ein Besuch des Control- and Reporting Centre (CRC) auf dem Programm.

Schüler der Realschule Schloss Wittgenstein zu Besuch in der Hachenberg-Kaserne. (Fotos: Daniel Heinen)

Was machen die Soldaten in Erndtebrück?

Im Einsatzführungsbereich 2 hatten 24 Schüler, der Realschule Schloss Wittgenstein die Möglichkeit, tiefe Einblicke in die vielen verschiedenen Berufsbilder und Aufgaben der Dienststelle zu erlangen. Sie konnten sich einen Einblick über die Komplexität der Aufgaben und der hohen Qualifikation des im Einsatzführungsdienst eingesetzten Personals verschaffen. Im Fokus des Programms stand neben dem Besuch des Großraumradargeräts vom Typ Groundmaster 406 Fixed (GM 406 F) vor allem das Control and Reporting Centre, das Herzstück der Hachenberg Kaserne.

Früh mit der Berufswahl auseinandersetzen

Truppenbesuche bieten Schulen die Gelegenheit, Schülerinnen und Schülern neue Horizonte aufzuzeigen und sie im Hinblick auf eine selbstbewusste Zukunftsgestaltung zu fördern. So nutzt die Bundeswehr solche Gelegenheiten, um den Schülern zu zeigen, dass der Alltag eines Soldaten nicht nur aus Geländeübungen besteht, sondern dass das Berufsfeld der Soldaten weit gefächert ist. Sowohl eine kaufmännische oder technische Ausbildung, aber auch die Möglichkeit bei der Bundeswehr zu studieren, bietet den Besuchern viele Optionen für ihre persönliche Zukunftsperspektive.

Die Schüler warfen einen Blick unter die Radarkuppel.

.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier