„Wittgensteiner Mehrkampftrio“ fliegt hoch hinaus

Jannis Kozian, Jonathan Schröder und Till Marburger beim 7. Soester Stabhochsprung-Festival

(wS/red) Soest/Kreuztal 13.06.2018 | Unter Deutschlands besten Stabhochspringern war das „Wittgensteiner Mehrkampftrio“ der LG Kindelberg Kreuztal beim 7. Soester Stabhochsprung- Festival aktiv. Das LAZ Soest hatte im Vorfeld alle Hände voll zu tun, über 80 Meldungen in die richtigen Bahnen zu lenken. Der organisatorische Ablauf war perfekt, das persönliche Resümee der Mehrkämpfer ebenfalls.

Zwei persönliche Bestleistungen und die Einstellung einer Kreisbestleistung standen am Ende zu Buche. Jannis Kozian und Jonathan Schröder übersprangen beide 3,30m. Jannis stellte hiermit seine Bestleistung ein! Jonathan markiert ab jetzt seine persönliche Bestleistung bei besagter Höhe, er konnte sich um 20cm verbessern.

Jannis Kozian, Jonathan Schröder und Till Marburger beim 7. Soester Stabhochsprung-Festival (Fotos: LGK)

Platzierungstechnisch landeten Jannis, durch eine perfektere Serie, auf Rang 7 und Jonathan auf Rang 8 in der MJU 18. Till Marburger zeigte sich ebenfalls in guter Fliegerform. Mit einer Sprunghöhe von 3,70m zieht er auf Kreisniveau gleich. Vorher waren nur Sebastian Schmiedecke (LAG Siegen) 1996 und Yannik Loth (TV Jahn Siegen) 2009 zu einer solchen Leistung im Stande. In der Altersklasse MJU 16 belegte Till den 3. Platz und bestätigt seine Qualifikationsnorm (3,60m) für die Deutschen Meisterschaften.

.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier