Hundhausen baut auf sichere, gesunde Arbeitsplätze

Das Arbeitsschutzmanagementsystem des Siegener Bauunternehmens wird von der Bauberufsgenossenschaft rezertifiziert

(wS/red) Siegen 30.07.2018 | Unternehmen, die erfolgreich sein möchten, brauchen gesunde und leistungsstarke Mitarbeiter. Vorausschauende Arbeitgeber sorgen mehr denn je für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz. Die W. Hundhausen Bauunternehmung GmbH mit Hauptsitz in Siegen hat deshalb bereits im Jahr 2012 gemeinsam mit der Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG BAU), das Arbeitsschutzmanagementsystem AMS Bau erfolgreich eingeführt. Das System wurde von der BG Bau zur Verbesserung der Sicherheit und des Gesundheitsschutzes in Bauunternehmen entwickelt. Im Rahmen einer Rezertifizierung wurde nun überprüft, ob noch alle Anforderungen des AMS Bau erfüllt werden. Das Ergebnis: Für den Bereich Konstruktiver Ingenieurbau, Hochbau, Tief- und Straßenbau, Gleisbau und Schlüsselfertiges Bauen verlief die Begutachtung seitens der BG BAU wieder positiv und das Unternehmen darf die AMS-Bau-Bescheinigung weiter führen.

Das Arbeitsschutzmanagementsystem des Siegener Bauunternehmens wird von der Bauberufsgenossenschaft rezertifiziert. (Foto: Hundhausen)

Das Hundhausen-Team freute sich über die erneuerte Bescheinigung, die für drei Jahre gültig ist. Die Maßnahmen, die Hundhausen ergriffen hat, berücksichtigen die spezifischen Randbedingungen in der Bauwirtschaft, die die Mitarbeiter im Joballtag auf den Baustellen meistern.

Hundhausen ist eines von zurzeit bundesweit rund 1.025 begutachteten Unternehmen, die AMS BAU bereits eingeführt haben. Die Anforderungen nach AMS BAU werden in elf Arbeitsschritten in die betrieblichen Strukturen und Abläufe integriert. Es lohnt sich: Unternehmen, die ihren Arbeitsschutz effektiv organisieren, haben unfall- und störungsfreiere Betriebsabläufe.

.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier