57 Wasser sorgt für Bewegung: Spendendank der Kita Lillipuz

(wS/red) Siegen 14.02.2019 | Hier sprudelte großer Dank der Kita Lillipuz für die zahlreiche Unterstützung

Wasser trinken und soziale Projekte unterstützen – ein „Siegerländer Robin Hood-Projekt“, vielen bereits bekannt als heimische Marke 57Wasser. Bei einer Spendensammelaktion im kooperierenden REWE (Schneider) in Kaan-Marienborn, auf Initiative des Fördervereins der Kita Lillipuz, dem Freundeskreis Lillipuz, kamen sage und schreibe 1.450,43€ zusammen, durch den Verkauf von Waffeln und 57Wasserkisten.

Bei der symbolischen Schecküberreichung in der Kita Lillipuz der gemeinnützigen Trägerin Alternative Lebensräume GmbH, gab es Gelegenheit näheres von den „Robin-Hoods“ aus Netphen, Dirk Krumpholz, und Bürbach, Björn Bach, zu erfahren. Die Idee, dass man durch Wassertrinken soziale und humanitäre Projekte unterstützen könne, hatten die beiden, die sich selbst schon aus ihrer Schulzeit kennen, gemeinsam und stellten 2012 das Projekt 57Wasser auf die Beine. Ihre Motivation: „Es ist fantastisch zu erleben wie man mit so etwas einfachem wie Wassertrinken, Spenden generieren und sich damit für Kinder engagieren kann, das macht uns sehr viel Spaß.“

Der Freundeskreis Kita Lillipuz hat sich für die Aktion beworben, mittlerweile lägen 150 Bewerbungen von Kindergärten vor, und hatte das Glück in die Wahl zu kommen. Björn: „Bei so vielen Bewerbungen entscheidet das Los. Wir streben an, pro Jahr bis zu 10 Aktionen der Art umzusetzen.“ Bevor ein Scheck übergeben werden kann, ist einiges vorzubereiten. In dem Fall wurde der REWE-Markt Schneider als Kooperationspartner gewonnen. Im Markt wurde für eine Woche ein „Robin-Hood“- Aktionspunkt eingerichtet, mit 57Wasser, Infos und einer Spendentruhe, in die die ganze Woche über für die Kita Lillipuz gespendet werden konnte. Der Samstag war dann der „heiße“ Tag: Alles was aus dem Verkauf des 57Wassers eingenommen wurde, kam der Kita Lillipuz zugute. Dazu backten die Eltern des Freundeskreises der Kita Lillipuz Waffeln und verkauften sie am Aktionspunkt im REWE-Markt. Auch dieser Erlös ging komplett in die Förderung der Kita Lillipuz.

Auf die Art kamen 1.450,43€ zusammen. Und es kamen Kinder sowie die „Robin-Hoods“ zusammen, nebst REWE Marktleiterin, um den Spendenscheck, symbolisch, gegen ein wundervoll von den Kindern gestaltetes Bild, mit dem Baum aus dem 57Wasser-Logo, zu tauschen. Man wolle es auf jeden Fall aufhängen, freuten sich die Initiatoren und berichteten bereits von den Planungen vom großen Event: Robin Hood trifft Peter Pan, das am 22. September auf dem Erfahrungsfeld Schön & Gut veranstaltet wird. Dirk: „Das Erfahrungsfeld auf dem Fischbacherberg wird zum Nimmerland umgestaltet und belebt durch Bands, mit Kreativangeboten, man darf gespannt sein und auch hier fließen die Erlöse in Kinderprojekte.“

Evonne Engelmann-Gräf freute sich auch sehr über das Engagement und ist dem Förderverein dankbar für ihren Einsatz. „Von dem Geld werden wir Dinge anschaffen, die uns weiter auf dem Weg zur Bewegungskita bringen und auch weitere Montessori-Materialien werden wir mit dem Spendengeld finanzieren können.“

Untermauert wurde die Spendenübergabe von einigen Kindern der Eltern aus dem Freundeskreis – die haben sich selbstverständlich auch gefreut, als sie sahen, dass ihr Geschenk gut ankam. Die „Älteren“, von links nach rechts: Jasmin Pfeifer vom REWE-Marktleiterin, Björn Bach und Dirk Krumpholz von 57Wasser und Evonne Engelmann-Gräf, Leitung der Kita Lillipuz.

 

Anzeige/Werbung
Jetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier