Erster Start in Haiger – Besatzung des großen Heißluftballons nutzt das tolle Wetter

(wS/red) Haiger 20.02.2019 | Eine nicht ganz alltägliche Werbung für den Hessentag 2022 und für den TSV Steinbach

Der große Heißluftballon, der für die Hessentagsstadt Haiger wirbt, ist erstmals im Haigerer Stadtgebiet gestartet.

Auf einer Wiese in Höhe des Wohngebiets Reiffenberger brachten „Pilot“ Dané Vomrath aus Eibelshausen und sein Vater Dieter den größten Ballon der Region sicher in die Luft. Anschließend ging es Richtung Manderbach, Dillenburg und anschließend nach Dietzhölztal und Eschenburg. Die luftige Fahrt endete nach über einer Stunde zwischenEiershausen und Simmersbach.

Mit an Bord bei dieser Tour war Haigers einstiger Erster Stadtrat Klaus-Peter Albrecht. Er hatte die „Reise“ vor zwei Jahren geschenkt bekommen und spontan zugesagt, als um 13 Uhr der Anruf kam: „Das Wetter ist gut, sind Sie startklar?“ Beobachter am Rand der Landesstraße staunten nicht schlecht, wie schnell der 30 Meter hohe Ballon mit heißer Luft gefüllt war und in welchem Tempo er in die Luft stieg.

„Alles hat prima geklappt“, freute sich Pilot Dané Vomrath über die reibungslose Fahrt in Richtung Eiershausen. Die vier Passagiere und die beiden Piloten kamen dabei auf etwa 1200 Meter Höhe und genossen angesichts des tollen Wetters einen wunderbaren Rundum-Blick. Wie Vomrath erklärte, erhalten die Ballonfahrer täglich aktualisierte

Wetter- und Windiformationen vom Deutschen Wetterdienst. Anhand dieser Daten werden die Startplätze ausgewählt. Nach der Landung stand für alle vier Ballonneulinge die traditionelle „Taufe“ und die Übergabe der Urkunde auf dem Programm. Diese traditionelle Zeremonie fand in einer Gaststätte in Eibelshausen statt.

Der Ballon wirbt für den Hessentag 2022, das 100-jährige Bestehen des TSV Steinbach, das im Jahr 2021 gefeiert wird, und die Stadtwerke Haiger als lokalen und überregional tätigen Energieversorger. Im November 2018 wurde er am „Haarwasen“ getauft. Der Korb ist 1,25 x 1,75 Meter groß, die Hülle fasst 4250 Kubikmeter heiße Luft. Der Ballon wird vom HEAD-Ballonteam (Eibelshausen) betrieben. Piloten sind Dieter und Dané Vomrath. Das HEAD-Team ist der einzige Anbieter mit einer Lizenz für Gastfahrten in der Region.


Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier