Ein Handballdorf zieht um – Teil III – Aktuelle Neuigkeiten vom TuS Ferndorf

(wS/red) Kreuztal 16.01.2020 | Viele Fans des TuS Ferndorf haben bereits damit gerechnet:

Der TuS Ferndorf trägt sein Heimspiel gegen den Nachbarn VfL Gummersbach in der Schwalbe-Arena, also der Heimspielstätte der Oberbergischen aus! Das Derby findet am Freitag, 03. April 2020 statt, Anwurf ist um 19:30 Uhr. Damit ziehen die Siegerländer in den letzten zweieinhalb Jahren zum dritten Mal unter dem Motto“Ein Handballdorf zieht um“ aus der heimischen „Stählerwiese“ in die fast viermal so große Schwalbe-Arena um. Im Oktober 2017 waren die Rhein-Neckar Löwen im DHB-Pokal-Achtelfinale Gast des TuS, vor elf Monaten, am 18. Februar 2019, kam es zum Duell gegen den HSV Hamburg. Beide Spiele wurden zu absoluten Zuschauermagneten und lockten im Schnitt über 3.500 Handballfans in die Arena.

Dies erhoffen sich die Verantwortlichen des TuS Ferndorf nun erneut. „Das Derby gegen den VfL ist neben dem Weihnachtsspiel in Hamburg das absolute Highlight der Saison, das bereits jetzt viele Fans in ihren Bann zieht. Die Sporthalle „Stählerwiese“ bietet nur 1.100 Zuschauern Platz, in Gummersbach dagegen können zusätzlich 3.000 Handballfreunde das Spiel verfolgen. Es wird wieder ein großes Handballfest werden,“ äußert sich Ferndorfs Geschäftsführer und Sportlicher Leiter, Mirza Sijaric´, optimistisch zum Umzug nach Gummersbach. „Natürlich spielen auch finanzielle Erwägungen eine Rolle bei der Entscheidung. Aufgrund der im Vergleich zu anderen Zweitligisten geringen Hallenkapazität der Stählerwiese haben wir den zweitniedrigsten Zuschauerschnitt der Liga und dadurch einen großen Wettbewerbsnachteil.

Durch die Austragung des Spiels in der Schwalbe-Arena können wir hier ein wenig aufholen,“ stellt Geschäftsführer Dirk Stenger klar. Für Dauerkarteninhaber des TuS Ferndorf gilt erneut: Sie haben Ihre Tickets ohne Aufpreis sicher und können diese ab Montag, 20. Januar in der Geschäftsstelle im Kreuztaler Kauf- Center abholen. Zu diesem Zeitpunkt beginnt auch der Vorverkauf, zunächst ebenfalls ausschließlich über die Geschäftsstelle und dies bis zum 30. Januar. Ab dem 31. Januar startet der Vorverkauf dann zusätzlich online sowie über die bekannten Vorverkaufsstellen (alle Informationen zum Ticketverkauf auf www.tus-ferndorf.de).

Die Preise bleiben auch in der Schwalbe-Arena moderat: die Karten für Erwachsene bewegen sich in einer Spanne zwischen 15 Euro für den Stehplatz und 25 Euro für den Sitzplatz der besten Kategorie. Darüber hinaus werden VIP-Tickets angeboten. Erneut setzt der TuS zusammen mit seinem Partner, der WernGroup, einen Bus-ShuttleService aus dem Siegerland über die A4 ins Oberbergische ein. Weitere Informationen zum Derby folgen in den nächsten Wochen auf der Homepage und den Social-Media-Kanälen des TuS Ferndorf.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier