Rathaus-Bereich und Siegstufen in Siegen pünktlich gegen 23 Uhr geräumt

(wS/red) Siegen 22.08.2020 | Aufgrund der Lärm- und Alkohol-Exzesse in der Oberstadt im Bereich des Rathausplatzes sowie am Siegufer kündigte die Stadt Siegen bereits am 20.08.2020 an, dass diese Bereiche an den Wochenenden ab 23 Uhr gesperrt werden. Sind die Plätze ums Rathaus Siegen in der Oberstadt sowie auch am Siegufer beliebte und schöne Treffpunkte, kam es leider in den letzten Wochenenden immer wieder durch einzelne wenige Personen zu unschönen Szenen – siehe wirSiegen-Bericht vom 16.08.2020.

Gestern Abend versammelten sich wieder zahlreiche Menschen an den besagten Plätzen um das schöne Wetter und das Wochenende zu genießen. Die Stimmung war gut, es wurde gelacht, getrunken und gechillt. Nur vereinzelt kam es zu Rangeleien. Einige Jugendliche hatten wohl aufgrund ihres Alkoholkonsums etwas Schwierigkeiten in der Kommunikation untereinander, die Polizei musste einschreiten. 

Punkt 23 Uhr wurden dann die Besucher durch die Polizei und dem Ordnungsamt aufgefordert, die Plätze zu verlassen. Dies geschah überwiegend friedlich und ohne größere Zwischenfälle.

Das Aufenthaltsverbot gilt freitags und samstags von 23.00 Uhr bis 5.00 Uhr früh am Folgetag; davon ausgenommen sind die Außenbereiche der Gastronomie sowie die Flächen von genehmigten Veranstaltungen. Die Allgemeinverfügung tritt am Freitag, 21. August 2020 in Kraft und gilt somit schon für dieses Wochenende. Gültig ist sie bis 30. September 2020.

Fotos: Andreas Trojak / Marcel Groß / Lars Schneider – wirSiegen.de