Siegener Sportvereine können sich über umfangreiche Landesfördermittel freuen

(wS/red) Siegen 16.02.2021 | TG Friesen Klafeld-Geisweid, TuS AdH-Weidenau, Spvg. Bürbach und TV Jahn Siegen erhalten insgesamt über 530.000 Euro

Frohe Kunde gibt es nun für vier Siegener Vereine aus Düsseldorf. Die Turngemeinde Friesen Klafeld-Geisweid, der Turn- und Sportverein auf den Hütten, die Bürbacher Spielvereinigung und der Turnverein Jahn Siegen seit 1879 e.V. erhalten im Rahmen des Landesförderprogrammes „Moderne Sportstätte 2022“ in Kürze positive Förderbescheide für verschiedene Sanierungsmaßnahmen. Hierzu erklärt der heimische CDU-Landtagabgeordnete Jens Kamieth: „Ich freue mich sehr über die positiven Bescheide. So werden allein bei der TG Friesen Klafeld-Geisweid insgesamt drei Maßnahmen mit 121.931 Euro gefördert.

So können nun die Installation einer Trennwand, die Umgestaltung von Schotterflächen zu einer barrierefreien Spiel- und Parkfläche sowie energetische Sanierungen angegangen werden. Von den hierfür veranschlagten Gesamtkosten in Höhe von 234.862 Euro übernimmt das Land somit nun die Hälfte.

Außerdem erhalten die Spvg. Bürbach 157.500 Euro und der TuS AdH-Weidenau 77.476 Euro Landesmittel. Bei letzteren werden ebenfalls bauliche und energetische Modernisierungen gefördert, die Spvg. Bürbach erhält die Mittel zur Modernisierung ihrer Umkleiden und Duschen. Der TV Jahn Siegen schließlich kann 175.500 Euro für energetische Sanierungen abrufen.

Auch diese drei Vereine erhalten somit eine Förderung in Höhe der Hälfte der veranschlagten Gesamtkosten. Das Land setzt damit ein, gerade in Corona-Zeiten wichtiges, starkes Signal zur Unterstützung des heimischen Breitensports und honoriert so nicht zuletzt auch die in den Vereinen geleistete ehrenamtliche Arbeit.“

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier