Messerstecherei in Geisweid: Frau erstochen


wS/wf.  Eilmeldung Siegen -Geisweid   Großeinsatz für die Polizei am Donnerstagmittag.  Gegen 13:00 Uhr wurde der Polizei eine Messerstecherei in der Heckenbergstraße gemeldet. Erste eintreffende Beamte am Einsatzort fanden zwei  blutüberströmte Personen. Rettungswagen und Notärzte eilten zum Einsatzort.
Für eine Person  kam die Hilfe zu spät, sie verstarb am Unglücksort.  Weitere Erkenntnisse liegen noch nicht vor …  Ein Nachbericht folgt

Update:  16:30 Uhr

Die Polizei bestätigt das es sich bei dem Todesopfer um eine Frau handelt.  Erste Hinweise gehen dahin, dass  sie von ihrem Lebensgefährten niedergestochen wurde.  Nach der Tat stürzte sich der Mann aus einem Fenster wobei er sich lebensgefährliche Verletzungen zuzog. Er wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus verbracht.  Der genaue Tathergang wird derzeit von Polizeibeamten vor Ort rekonstruiert.

Update 2: 18:00 Uhr

Bei der Getöteten handelt es sich um eine 38-jährige Frau. Ihr 42-jähriger Ehemann wurde nachdem er sich aus dem Fenster stürzte mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus verbracht und dort notoperiert. Laut ersten Zeugenaussagen soll ein Streit zwischen den Eheleuten vorausgegangen sein. Die Mordkommission des Polizeipräsidiums Hagen wurde alarmiert und machte sich sofort auf den Weg nach Siegen-Geisweid. Die Staatsanwaltschaft Siegen wurde ebenfalls sofort über das Geschehene informiert.

Update3: 10:00 Uhr

Auch der 42-jährige Ehemann ist nach dem Ehedrama in Siegen-Geisweid gestorben.  Trotz einer Notoperation konnte der Mann nicht mehr gerettet werden.

 







Fotos: Tobias Sonnak